Translate

Mittwoch, 22. Juni 2022

Neue Grundsteuer - Amtsschimmel lahmt wie immer

Schon drei Tage lang erscheint- will man die Formulare für die Grundsteuerwerterklärung herunterladen - auf der Webseite der Brandenburger Finanzämter  www.finanzamt.brandenburg.de  das Menetekel (übersetzt: geheimnisvolles Anzeichen eines drohenden Unheils; Warnung)


 
Ich habe mich hier schon ausgiebig zur sogenannten Grundsteuerreform als einer erneuten Drangsalierung des Steuerbürgers ausgelassen. Wie immer meint der Staat auch an dieser Stelle, wir müssten alle springen, wenn er es anordnet und dürfen höchstens noch fragen "Wie hoch?". 
 
Und nein: Ich werde mich nicht bei "Elster" (ob die bei der Namensgebung für dieses Programm eigentlich die böse Ironie bemerkt haben) anmelden,um meine mühsam zusammen gesammelten Daten dort einzutragen. Dazu sind mir meine Lebenzeit und mein Geld zu schade.
 
Ganz so einfach müssen wir es unseren Buschräubern doch nicht machen, oder ? Der beste Schutz gegen die Willkür des Staates ist seine Unfähigkeit. 
 
Deshalb gab es gerade ein Fax - das funktionierte dort sogar -  an mein Finanzamt mit der vorsorglichen Bitte um Terminverlängerung und Zusendung der Formulare in Papierform. "Keeps them busy!" sagt der Engländer oder auf Deutsch: "Das hält sie beschäftigt". 
 
Die vielen kleinen Amtsschimmel nämlich ...

Dienstag, 21. Juni 2022

Panik und Alarm

 


Alle diese Pfeifen wie Scholz, Lauterbach, Habück, Melnyk, EU-Pfuschi, Stoltenberg und die übrigen  Angstmacher haben nur eine Aufgabe: Das Wahlvolk spalten, verwirren und vor allem von den realen Gefahren ablenken. Die bestehen einzig und allein darin, dass wir von ihnen regiert werden und die Mehrheit von uns deren üble Ziele (siehe oben) nicht bemerkt...


Henry Louis Mencken, im Amerikanischen meist H. L. Mencken (* 12. September 1880 in Baltimore, Maryland; † 29. Januar 1956 ebenda), war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist, Literaturkritiker, Kolumnist, Satiriker und Kulturkritiker deutscher Herkunft.

Mencken war Verteidiger der Freiheit und der Bürgerrechte und ein Gegner des angelsächsischen Puritanismus. Seine Grundansichten galten als libertär, bisweilen auch als elitär.

Aufgrund der auf den Hurra-Patriotismus des Ersten Weltkrieges und die ausgeweiteten staatlichen Repressionen (Palmer Raids) folgenden Proteste in den USA erlangte seine Satire in den 1920er Jahren ihren publizistischen Höhepunkt. Der kritische Blick, mit dem Mencken die amerikanischen Lebensumstände betrachtete, war stark durch seine familiären deutschen Wurzeln beeinflusst. Er war entfernt mit Otto von Bismarck verwandt.[5]

Mencken kritisierte in seinen in die Tausende gehenden Zeitungskolumnen und in zahlreichen Büchern mit scharfer Zunge die Wertvorstellungen der amerikanischen Bourgeoisie (die er „booboisie“ nannte), die Kirchen und die staatlichen Einrichtungen und war über Jahrzehnte einer der meistgelesenen Autoren der USA.( Quelle: Wikipedia)

Sonntag, 19. Juni 2022

Ricarda fordert lang und vor allem breit


Die grüne Tonne fordert gerade mal wieder was. Hartz 4 hoch und 9-Euro - Schwachsinn weiter. Super! Mega geil! 

Wir als kleines Unternehmen haben übrigens im Monat Juni wieder einmal nur für den Fiskus gearbeitet.  Irgendjemand muss ja die Gehirnfürze dieses Klopses bezahlen.  Super! Mega geil! Oder um mit den Hochbegabten in der Ampelpampel- Politik zu sprechen: Eine absolute Challenge ... 

Freitag, 17. Juni 2022

Vergleiche

 


Alle gleichgeschalteten Medien sabbeln unisono von Lindners großartigem Tankrabatt. Sage und schreibe 30 Cent. Aber wo ist eigentlich der ganze Euro geblieben? 

Fragen über Fragen ...

Mittwoch, 8. Juni 2022

Dumm wie eine Dachlatte?


 

Vorbeugen ist besser als nach Hintenfallen oder alles über Staatsbegräbnisse

Ein Staatsbegräbnis als staatliches Zeremoniell wird nur selten angeordnet. Es ist Ausdruck höchster Würdigung durch die Bundesrepublik Deutschland einer Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, die sich hervorragend um das deutsche Volk verdient gemacht hat. Die Verdienste einer Person können auf politischem, kulturellem, wissenschaftlichem oder sozialem Gebiet liegen.

 

Wohl kaum jemand hat ein Staatsbegräbnis so dolle verdient, wie die beliebteste ukrainische deutsche Außenministerin aller Zeiten! Es ist daher an der Zeit, schon einmal das entsprechende Zeremoniell zu planen und vor allem die Reden zu schreiben. Was den Verdienst angeht: Sie wäre in einer Reihe anzutreffen mit dem Alt-Nazi Kiesinger oder dem "Erfinder" der Bundeswehr Theodor Blank (CDU), der das nach ihm benannte Amt Blank, eine Vorgängerinstitution des Bundesministeriums für Verteidigung aufbaute und leitete. 

Aber vielleicht hat Kassandra dieses eine Mal Unrecht und unsere beste Hochstaplerin überlebt ja auch oder das Corona-Dingsda in Pakistan geht ihr nur auf die Stimme. Im Gehirn kann das Virus ja schon mal nichts Schlimmes anrichten. Schon Sprachlosigkeit wäre ein Gewinn für uns alle ...

 

Dienstag, 7. Juni 2022

Kein Boykott der Russen im Weltall

Etwas Positives: Am 3. Juni (Freitag) startete Roskosmos den Raumtransporter PROGRESS MS-20 mit Ziel ISS.

Hier die Daten: 

NORAD ID: 52795
Int'l Code: 2022-059A
Perigee: 421.1 km
Apogee: 427.2 km
Inclination: 51.6 °
Period: 92.9 minutes
Semi major axis: 6795 km
Launch date: June 3, 2022
Source: Commonwealth of Independent States (former USSR) (CIS)
Launch site: TYURATAM MISSILE AND SPACE COMPLEX (TTMTR)

PROGRESS MS-20 ist ein Raumschiff, das von Roscosmos zur Versorgung der Internationalen Raumstation (ISS) gestartet wurde. Das Frachtschiff liefert etwa 2,5 Tonnen Vorräte, Treibstoff und Trinkwasser an die Station. Das Progress-Raumschiff befördert Hydrazin- und Stickstofftetroxid-Treibmittel, um das Servicemodul der ISS zu betanken.

Lasst uns wenigstens im Weltraum Frieden halten ...

Dienstag, 24. Mai 2022

Übrigens ...

 ... die Ukraine muss unbedingt in die EU. Als Nächstes nehmen wir dann Gambia oder Bangladesh auf. Hilft den Oligarchen ungemein ..



Sonntag, 22. Mai 2022

Samstag, 21. Mai 2022

Parallelen oder: Was alles schon mal da war und wie es weiterging

Große Zeiten

Die Zeit ist viel zu groß, so groß ist sie.
Sie wächst zu rasch. Es wird ihr schlecht bekommen.
Man nimmt ihr täglich Maß und denkt beklommen:
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
 
Sie wuchs. Sie wächst. Schon geht sie aus den Fugen.
Was tut der Mensch dagegen? Er ist gut.
Rings in den Wasserköpfen steigt die Flut.
Und Ebbe wird es im Gehirn der Klugen.
 
Der Optimistfink schlägt im Blätterwald.
Die guten Leute, die ihm Futter gaben,
sind glücklich, daß sie einen Vogel haben.
Der Zukunft werden sacht die Füße kalt.
 
Wer warnen will, den straft man mit Verachtung.
Die Dummheit wurde zur Epidemie.
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
Ein Volk versinkt in geistiger Umnachtung.
https://lyricstranslate.com

Große Zeiten

Die Zeit ist viel zu groß, so groß ist sie.
Sie wächst zu rasch. Es wird ihr schlecht bekommen.
Man nimmt ihr täglich Maß und denkt beklommen:
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
 
Sie wuchs. Sie wächst. Schon geht sie aus den Fugen.
Was tut der Mensch dagegen? Er ist gut.
Rings in den Wasserköpfen steigt die Flut.
Und Ebbe wird es im Gehirn der Klugen.
 
Der Optimistfink schlägt im Blätterwald.
Die guten Leute, die ihm Futter gaben,
sind glücklich, daß sie einen Vogel haben.
Der Zukunft werden sacht die Füße kalt.
 
Wer warnen will, den straft man mit Verachtung.
Die Dummheit wurde zur Epidemie.
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
Ein Volk versinkt in geistiger Umnachtung.
https://lyricstranslate.com

Große Zeiten

Die Zeit ist viel zu groß, so groß ist sie.
Sie wächst zu rasch. Es wird ihr schlecht bekommen.
Man nimmt ihr täglich Maß und denkt beklommen:
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
 
Sie wuchs. Sie wächst. Schon geht sie aus den Fugen.
Was tut der Mensch dagegen? Er ist gut.
Rings in den Wasserköpfen steigt die Flut.
Und Ebbe wird es im Gehirn der Klugen.
 
Der Optimistfink schlägt im Blätterwald.
Die guten Leute, die ihm Futter gaben,
sind glücklich, daß sie einen Vogel haben.
Der Zukunft werden sacht die Füße kalt.
 
Wer warnen will, den straft man mit Verachtung.
Die Dummheit wurde zur Epidemie.
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
Ein Volk versinkt in geistiger Umnachtung.
https://lyricstranslate.com

Große Zeiten

Die Zeit ist viel zu groß, so groß ist sie.
Sie wächst zu rasch. Es wird ihr schlecht bekommen.
Man nimmt ihr täglich Maß und denkt beklommen:
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
 
Sie wuchs. Sie wächst. Schon geht sie aus den Fugen.
Was tut der Mensch dagegen? Er ist gut.
Rings in den Wasserköpfen steigt die Flut.
Und Ebbe wird es im Gehirn der Klugen.
 
Der Optimistfink schlägt im Blätterwald.
Die guten Leute, die ihm Futter gaben,
sind glücklich, daß sie einen Vogel haben.
Der Zukunft werden sacht die Füße kalt.
 
Wer warnen will, den straft man mit Verachtung.
Die Dummheit wurde zur Epidemie.
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
Ein Volk versinkt in geistiger Umnachtung.
https://lyricstranslate.com

Große Zeiten

Die Zeit ist viel zu groß, so groß ist sie.
Sie wächst zu rasch. Es wird ihr schlecht bekommen.
Man nimmt ihr täglich Maß und denkt beklommen:
So groß wie heute war die Zeit noch nie.

Sie wuchs. Sie wächst. Schon geht sie aus den Fugen.
Was tut der Mensch dagegen? Er ist gut.
Rings in den Wasserköpfen steigt die Flut.
Und Ebbe wird es im Gehirn der Klugen.

Der Optimistfink schlägt im Blätterwald.
Die guten Leute, die ihm Futter gaben,
sind glücklich, daß sie einen Vogel haben.
Der Zukunft werden sacht die Füße kalt.

Wer warnen will, den straft man mit Verachtung.
Die Dummheit wurde zur Epidemie.
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
Ein Volk versinkt in geistiger Umnachtung.

Erich Kästner (1933)

 

Parallelen zur heutigen Zeit sind rein zufällig. Kästner wäre heute "rääächts" und wahrscheinlich auf dem Index. Aber noch haben wir nicht den richtigen "Föhrer" gefunden. 

 


Derweilen dappern wir den finsteren Tattergreisen in Washington und Langley hinterher. Die und ihre Hanswürste und HanswürstInnen im Inland von CDUCSUSPDGRÜNENFDP wissen genau, was für uns gut ist. Und wartet nur: Bald erreicht deren Umnachtung auch noch den Letzten von uns ...


 

 Große Zeiten

Die Zeit ist viel zu groß, so groß ist sie.
Sie wächst zu rasch. Es wird ihr schlecht bekommen.
Man nimmt ihr täglich Maß und denkt beklommen:
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
 
Sie wuchs. Sie wächst. Schon geht sie aus den Fugen.
Was tut der Mensch dagegen? Er ist gut.
Rings in den Wasserköpfen steigt die Flut.
Und Ebbe wird es im Gehirn der Klugen.
 
Der Optimistfink schlägt im Blätterwald.
Die guten Leute, die ihm Futter gaben,
sind glücklich, daß sie einen Vogel haben.
Der Zukunft werden sacht die Füße kalt.
 
Wer warnen will, den straft man mit Verachtung.
Die Dummheit wurde zur Epidemie.
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
Ein Volk versinkt in geistiger Umnachtung
https://lyricstranslate.com

Sonntag, 15. Mai 2022

Teufel*Innen


 

Anette Kluth als Bernauer Stadtoberhaupt

 

Ich wähle am 19. Juni Anette Kluth von den Freien Wählern zu unserem neuen Stadtoberhaupt. Warum? Weil sie im Gegensatz zu ihren Vorgängern sogenannte "social skills", also soziale Kompetenz, besitzt.  Und wo der amtierende aufgeblasene Meister aller Bürger den Menschen bei erwarteter Kritik einfach das Mikrofon abdreht, hört Frau Kluth zu ...

Donnerstag, 12. Mai 2022

Und am Montag in Ihrer Apotheken-Umschau

Verstaatlichen, Vergesellschaften, Enteignen, Besteuern, Bepreisen - kurz gesagt: Diebstahl

 

Als nächster "großer Wurf" der  gemeingefährlichen, allgegenwärtigen Diebesbande - damit der Bürger mehr Zeit zum Zahlen hat, wird diese Räuberbande gemeinhin als "Staat" bezeichnet - gilt die "Reform" der Grundsteuer: Weil irgendwann mal irgendeinem Richter ein Furz verquer saß und dieser Menschenfreund plötzlich das "Recht" für sich entdeckte, müssen die Bemessungsgrundlagen für Grundbesitz geändert werden. Die gigantische Geldvernichtungsmaschine namens Staat läuft gerade an und zur Höchstform auf. 

In einer ersten Welle werden zur Zeit alle Immobilien- und Grundbesitzer darüber informiert, dass sie ab 1. Juli 2022 eine so genannte Feststellungserklärung abgeben müssen. Dieses kann elektronisch oder in Papierform erfolgen. Meine Erfahrung besagt, dass die Finanzämter auf diese Weise pro 100 erfassten Grundstücken oder Immobilien etwa 150 unterschiedliche Werte geliefert bekommen werden. Nichts wird stimmen. Aber nun gut. Sie wollen es nicht anders. Sollen sie ihr Chaos haben.

Das zuständige Ministerium der Finanzen teilt dann noch mit, dass man im Anschluss an diese Datenerfassungsorgie - die Daten liegen übrigens dem Staat durchaus seit Jahrzehnten vor, man ist nur zu faul, sie zusammen zu tragen und überlässt das bischen Arbeit und vor allem die Kosten dem unterbeschäftigtem  Bürger - von seinem Finanzamt einen Grundsteuerwert und einen Grundsteuermessbescheid bekommt. Und damit es kompliziert bleibt, ermittelt dann die zuständige Kommune einen neuen Hebesatz "der so bemessen sein soll, dass das Grundsteueraufkommen der Kommune nicht steigt oder sinkt." (Finanzministerium Brandenburg). Viel Lärm also für Nichts?

2025 soll  das gewaltige Werk stehen. Und das in einem Land, dass für einen simplen Flughafen mehr als 11 Jahre benötigte.  Wie sagt schon Shakespeare im Hamlet: Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode.

Abgesehen davon, dass es mir immer und ewig unklar bleiben wird, warum ich für Land und Haus, die mir gehören, ständig Geld an den Staat abdrücken soll, erscheint diese Vorgehensweise total logisch. Denn wofür graben wir einmal sämtliche Unterlagen in der gesamten Bananenrepublik um, wenn sich nichts ändern soll? Skepsis macht sich breit. In Wirklichkeit wird man wie immer feststellen, dass der ganze Schwachsinn zu teuer geworden ist und man nun unbedingt die Grundsteuern erhöhen muss. Was Sinn und Zweck der gesamten Übung ist ...

                                                                                                 .

Samstag, 7. Mai 2022

Freitag, 6. Mai 2022

Vorstellungen

 Jeden Morgen beim Aufwachen frage ich mich, welchen Sargnagel die Regierung unter Führung der Grünen wohl heute in unser Leben treiben wird. Und jeden Tag werden meine Vorstellungen übertroffen ... 


Mittwoch, 4. Mai 2022

Montag, 2. Mai 2022

Die Grünen sind Nazis

Hier ein Beispiel für grüne Intelligenz
"Die konsequentesten und gefährlichsten US-Vasallen in der Bundesregierung und im Deutschen
Bundestag sind die Grünen, deren einstiger Vormann Joschka Fischer mit seiner späteren Geschäftspartnerin Madeleine Albright Deutschlands Beteiligung am völkerrechtswidrigen
Jugoslawienkrieg vorantrieb.

Man dachte, es könne nicht schlimmer kommen, aber die neue Aussenministerin Annalena Baerbock bedient sich schon mal faschistoider Sprache und will Russland «ruinieren». Sie steht nach eigenem Bekunden auf den Schultern der kürzlich verstorbenen Madeleine Albright, die den Tod von 500 000 irakischen Kindern durch US-Sanktionen rechtfertigte. 

Man stelle sich das Geschrei der Grünen vor, wenn der russische Aussenminister Lawrow den Tod von 500 000 ukrainischen Kindern, mit welcher Begründung auch immer, rechtfertigen würde." meinte Oskar Lafontaine in einem Artikel für die Schweizer Weltwoche.

Ohne Kommentar. 

Sonntag, 1. Mai 2022

Von Dichtern und Denkern über Richter und Henker zu Denunzianten und Beschränkten

Manchmal, wenn ich z.B. auf meine Weihnachtsgeschenke gucke, frage ich mich, was in Deutschland überhaupt noch produziert wird. Die die Welt regierenden Konzerne sind bei der Suche nach noch billigeren Tagelöhnern in einem wahren Parforceritt nach Osten  inzwischen schon fast wieder im Westen angekommen. Rumänien ist schon viel zu teuer, China ist völlig out, Vietnam geht gerade noch so, Malaysia schüttet ebenfalls unser Land mit Billigtextilien und  Elektronik zu.. Was in drei Teufels Namen wird eigentlich noch im Inland hergestellt? Nun, es ist ganz einfach: wir machen wunderbare Gesetze, die dann einfach im Ausland abgeschrieben werden. 

Als gutes Beispiel ist da das sogenannte NetzDG des kleinen Universalgenies Heiko M.  ( eben richtete er noch die Justiz hin, gestern jettete er im Ausland herum, morgen taucht er sicherlich im schicken Maaßanzug bei einer  SPD-nahen Stiftung auf). Im Hauptberuf macht er Werbung für teuere IKEA-Möbel und begattet eine zwei Köpfe größere Knallcharge aka Schauspielerin, aber das wollen wir uns jetzt  gar nicht vorstellen !

Auch Heiko schrieb ein Buch ...
Heikos Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG), umgangssprachlich auch Facebook-Gesetz genannt, ist ein deutsches Gesetz, das bußgeldbewehrte Compliance-Regeln für Anbieter sozialer Netzwerke betreffend den Umgang mit Nutzer-Beschwerden über Hasskriminalität und andere strafbare Inhalte im Netz sowie eine vierteljährliche Berichtspflicht der Anbieter einführt, außerdem Opfern von Persönlichkeitsverletzungen im Internet einen Anspruch auf Auskunft über Bestandsdaten des Verletzers aufgrund gerichtlicher Anordnung eröffnet. 

Dieses Gesetz geht also von der Vorstellung aus, dass jeder ständig überall viel Zeit damit verbringt, sich im Internet beleidigt zu fühlen. Mir fallen dabei nur zwei Gruppen von Menschen ein,die sich dermaßen bescheuert verhalten: Politiker und Zwerge. Für den übrigen Rest der Menschheit reicht dann auch das Strafgesetzbuch und es ist deshalb kein Wunder, dass der Tatbestand der so genannten “Hasskriminalität" in Deutschland noch immer nicht definiert ist und daher die Zensurpraktiken von Twitter und Co. genau genommen  nur als pure Willkür zu beschreiben sind. 

Um es deutlich zu sagen: Das so genannte NetzDG ist ein Zensurgesetz und gehört abgeschafft. Auch  wenn es inzwischen von 25 autoritären Unterdrückungsstaaten übernommen worden ist. Ein deutscher Exportschlager, für den wir uns schämen und über den wir bei der nächsten Wahl dringend nachdenken sollten ...

Freitag, 29. April 2022

Grünblind


 

Schwere Waffen für Kiew - wir sind Kriegspartei

Hurra, hurra, hurra!  Da man in den Marder nicht einfach so einsteigen und Russen tot fahren kann, liefern wir sicher auch noch die Ausbilder. Das heißt, die Bundeswehr kämpft direkt gegen Russland.  

© Rolf Handke  / pixelio.de

Und als die wenigen Wähler der  deutschen Kriegsparteien, die nach der Lieferung der schweren Waffen an die Ukraine noch übrig geblieben waren, endlich aus ihren Erdhöhlen wieder an das Tageslicht kamen, sagten sie wieder einmal: "Das haben wir nicht gewußt!".


Dienstag, 26. April 2022

Twitler und die Milliarden-Dollar-Freiheit

Zugegeben: Google macht s ziemlich bequem, dieses Blog mit den unsozialen Medien zu verlinken (siehe unten). Allerdings geht die Bequemlichkeit nur soweit, wie Twitler und andere Internet-Zensurdienste den bösen Andersgläubigen, Querdenker, Nichtgeimpften nicht sperren. 

Nachdem man fast zeitgleich den Trump und mich bei Twitter auf Lebenszeit rausgeschmissen hatte, beschäftige ich regelmäßig deren KI ( KI =  kümmerliche Intelligenz - mehr haben die nicht) mit Widersprüchen. Nicht weil ich diese Plattform brauche! Aber in der Zeit, in der sich ihr Computer an meinen Einsprüchen abarbeitet, können sie weniger zensieren.

Monatelang und auch noch vorige Woche erfolgte auf meine Widersprüche keinerlei Reaktion. Twitler ähnelt da durchaus der Kreisverwaltung Barnim. Nachdem Elon Musk gestern nun (fast oder doch tatsächlich) den Sch..laden gekauft hat, gibt es heute morgen plötzlich und unerwartet eine Eingangsbestätigung. Nit mööööglich, meinte da der Clown Grock.

Wie sagt man so schön: Die beste (Rede-) Freiheit, die man sich für Geld kaufen kann...  

P.S. Muss mal mit Elon reden. Vielleicht hat er auch noch Neuneuroneunundneunzig für unsere Kreisverwaltung übrig.

Steuern


 

Montag, 25. April 2022

Übrigens ...

... erzählen uns die grünen Idioten seit einiger Zeit, dass Pazifismus großer Mist ist und wir der Ukraine dringend schwere Waffen liefern müssen. Das macht mich mißtrauisch.  

Die Grünen haben mit ihrem plakativen Pazifismus immer wieder Wählerstimmen gekapert, nur um dann schnell im Rektum der USA/NATO zu verschwinden und -  wie Habeck es so schön formulierte - dienend zu führen. Genauso kam Deutschlands Krieg gegen Serbien unter Josef Fischer, dem ersten grünen Außenminister zustande.Sie werden nicht eher aufhören zu hetzen, bis wir an der Seite des kleinen Pinschers Ukraine stehen und gemeinsam in MItteleuropa untergehen. 

 

Vergessen wir nicht: Keiner dieser grünen Lügner und Parasiten hat in irgendeiner Armee gedient oder weiß, was Krieg bedeutet. Weder Plärrbock noch Habück oder die hetzende grüne Tonne können sich vorstellen, was es bedeutet, wenn links und rechts Bomben einschlagen und der Nachbar stirbt. Ich selbst habe "nur" den kalten.Krieg erlebt. Anderthalb Jahre lang habe ich fast jede dritte Nacht meine Haut zu Markte getragen, weil deutsche Politiker meinten, es wäre richtig, auf Leute, die das Paradies verlassen wollen, schießen zu lassen. Gewalt zeugt neue Gewalt, Kameraden von mir sind gestorben, weil Leute (aus denen danach meist auch im goldenen Westen nichts Vernünftiges wurde) sich mit Gewalt die Flucht erzwungen haben. Seit 48 Jahren träume ich wenigstens einmal im Jahr von meinem Wachturm, von dem im Scheinwerferkegel ein Mensch weg rennt. Und ich soll schießen. Gottseidank kam nie jemand, ich musste nicht schießen, aber was diese Zeit in meinem Unterbewußtssein angerichtet hat, erlebe ich immer wieder in diesen Träumen.

Seit 48 Jahren bin ich Pazifist, hält meine humanitäre Decke ...

Auch in Frankreich


 

Impressum und V.i.S.d.P.

Dieser Weblog ist ein privates Tagebuch von
Dr. F. Valentin
Waldstr. 70
16321 Bernau
frank(at)drvalentin.de

Alle Beiträge geben ausschließlich meine eigene Meinung zu den besprochenen Themen wieder.Das Recht auf eigene Meinung ist durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland geschützt. Um meine Beiträge ohne längere Erklärungen verständlich machen zu können, sind manchmal Zitate aus Büchern, Filmen, Zeitschriften, Fernsehsendungen, Liedtexten oder auch von Internetseiten nötig. Diese Zitate ( auch Bilder, Karikaturen, Grafiken, Tabellen, Diagramme oder Zeichnungen) dienen lediglich als sogenannte "Aufhänger", um Meinungen oder gesellschaftliche Tendenzen besser und gegebenenfalls komprimierter darstellen und herausarbeiten zu können. Zitate sind somit ein weltweit erlaubtes Mittel der Publizistik. Die Verwendung von Zitaten ist durch das Urheberrecht (UrhG) geregelt und unter bestimmten Voraussetzungen gestattet, ohne dass eine Erlaubnis des Urhebers eingeholt oder diesem eine Vergütung gezahlt werden müsste. Paragraph 51 UrhG in Deutschland besagt dazu: "Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe, wenn in einem durch den Zweck gebotenen Umfang

1. einzelne Werke nach dem Erscheinen in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden..."
Die allgemeine Begründung dafür ist, dass Zitate der kulturellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einer Gesellschaft dienen.Trotzdem: Sollten mit diesen Zitaten irgendwelche weitergehenden Urheberrechte berührt werden, bitte ich um umgehende Mitteilung- der entsprechende Beitrag oder Link wird sofort entfernt.
Achtung: Inhalte dieses Blogs - sofern sie einen publizistischen Neuwert darstellen - unterliegen natürlich ebenfalls dem Urheberrecht. Selbstverständlich sind Zitate erlaubt, aber alles was über das gesetzlich Zulässige (siehe oben) hinaus geht, bedarf meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Die Kommentarfunktion am Ende jedes Beitrages ermöglicht für den Leser dieses Blogs die Diskussion der angesprochenen Themen. Die jeweiligen Verfasser sind für den Inhalt ihrer Kommentare selbst verantwortlich. Anonyme Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht. Ich behalte mir außerdem vor, Kommentare zu löschen. Soweit Links auf externe Seiten führen, bedeutet dies nicht, dass ich mir den dortigen Inhalt zu Eigen mache.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte dieses Blogs wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Diensteanbieter sind gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Dieses Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.

Datenschutz:
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button):
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter:
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy. Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.


Wir sind noch lange nicht am Ende, wir fangen ja gerade erst an...