Translate

Dienstag, 14. September 2021

"Die Bahn kommt" - wenn man Glück hat

Vor allem immer zu spät. Alle drei Merkel-Clowns verkünden ja  neben den üblichen Phrasen einer Klimawende ständig, dass die Bahn das entscheidende Element einer Verkehrswende sein soll. Vallis Blog hat keine Kosten und Mühe gescheut um zu überprüfen, wie dieser hehre Anspruch bisher erfüllt wird . Ganz konkret sind M. und ich am vorigen Mittwoch nach Frankfurt am Main gefahren.   Am Sonnabend ging es zurück. Man sollte annehmen, dass die Bahn sich wenigstens auf ihrer  Hauptstrecke zusammenreißt. Aber lesen Sie selbst: 

Mittwoch mittag Berlin-Gesundbrunnen. Wir haben es hierher geschafft, obwohl die Barnimer Busgesellschaft "unseren" S-Bahnhof wegen erneuter Bauarbeiten an der Bahnbrücke nicht anfährt. Offensichtlich hat man bei den Bauarbeiten dermaßen geschlampt, dass erneute Nacharbeiten an der im letzten Herbst eröffneten Brücke notwendig sind. Obwohl man vor einigen Jahren extra für die Busse einen alten Baum vor dem Amtshaus direkt am S-Bahnhof gefällt und dahinter eine Wendeschleife gebaut hat, hält der Bus nun eine Viertelstunde Fußweg vor dem Bahnhof Zepernick. Sicher kann man auch diese Fehlleistung wieder als Barrierefreiheit für Schwerbehinderte abrechnen.

Netzfund 
Nun also Gesundbrunnen. Der ICE ist zunächst auf der Tafel angekündigt, die Lautsprecheransagen funktionieren nicht. Der ICE ist dann plötzlich aus der Anzeige verschwunden. Die Abfahrtszeit geht vorüber, ein ICE ist nicht zu sehen. Personal auch nicht. Also nach oben, zur Aufsicht. Die wissen nichts. Inzwischen erscheint der ICE nach Frankfurt/Main wie von Geisterhand wieder auf der Tafel. Vierzig Minuten Verspätung. Als er einläuft, ist unser Wagen entgegen der Ausschilderung genau am anderen Ende des Bahnsteigs. Hetze durch den ganzen Zug über 7 Wagen, weil wir nicht wissen, ob und wann er los fährt. Îrgendwann geht es tatsächlich los. Unterwegs ist eines der Klos unseres Wagens gesperrt. Genauso wie eine Waggontür.  Den Gang zum Speisenwagen muss ich mir verkneifen, denn der Zug "zackt" auf den schlechten Gleisen wie ein britischer Geleitzug im Atlantik unter Beschuss durch ein Nazi-U-Boot. Alles sehr behindertenfreundlich. Früher kam ja auch mal ein Bistrowagen durch. Aber sie kriegen ihr Geld offensichtlich auch so.

Nun, wir sind mit 40 Minuten Verspätung angekommen, der ICE wurde nicht nach Hawai entführt und wir hatten ein paar schöne Tage mit Kindern und den Enkeln. 

Rückfahrt: ICE aus München, in Frankfurt/Main 25 Minuten Verspätung, Wagenreihung wieder verkehrt herum zum angezeigten Plan. Klos heute o.k. , im Bistro ist nach einer halben Stunde der Kaffee alle. Es gibt heißen Tee, mit dem man sich sicher wunderbar rasieren könnte (dieses Zitat ist von Jack London). Teekultur in Germany ist eh Fehlanzeige, leider nicht nur bei der Bahn.

In Berlin-Gesundbrunnen mit 23 Minuten Verspätung am frühen Nachmittag angekommen. Die Bernauer S-Bahn fährt nur von Bornholmer Straße. Warten auf den Zug, um dort hin zu kommen. S-Bahn kommt nach 15 Minuten. Bornholmer warten wir wieder eine Viertelstunde auf den Bernauer. An unserem S-Bahnof steht nach wie vor kein Bus - trotz Wendeschleife. Gelaufen trotz 60 % Schwerbehinderung, inzwischen sind ja fast alle Straßen im Dorf asphaltiert. Für den Rollkoffer. Der ist ok, der behinderte Mensch ist nur noch geschafft.

Vorschläge: 

  1. Verkauft den Sauladen schnellstmöglich nach China, das wird nichts mehr !
  2. BaerbockLascheScholz sollten - bevor sie weiter diesen Mist über die Bahn sabbeln -  wenigstens einmal im Leben mitfahren, aber sich  einen Bart ankleben und die Thermosflasche mit dem Kaffee nicht vergessen. Ohne Bart wird es nur wieder wie bei Honecker in Marzahn.
  3. Beim nächsten Mal fahren M. und ich mit dem Moped (siehe oben) .

 

Montag, 13. September 2021

"Entern" kommt von "Ente"

© fv 2007
 

Schon im letzten Jahr verbuchten wir ein lustiges Erlebnis mit einer Ente im Müritz-Nationalpark. In weiser Voraussicht haben wir also in diesem Jahr die Vollkornkekse lieber selbst gegessen und dafür etwas Brot mitgenommen. War aber zu wenig: Eine besonders rabiate Ente (eine Augenklappe und einen  Haken anstelle des Flügels habe ich nicht gesehen, auch hatte sie keinen Säbel im Schnabel oder eine Pistole in der Schärpe) kaperte einfach unser Boot und wollte die Vorräte überprüfen. 

Das Wort "Entern" kommt also von "Ente" ... 

Samstag, 4. September 2021

Die afghanische Katastrophe aus britischer Sicht

Mein Freund Tony ist der Bruder meiner Brieffreundin Marie aus Liverpool. Wir kennen uns seit 1970, als er - damals ein junger Leutnant der Royal Air Force - mich in Berlin, Hauptstadt der DDR, besuchte. Inzwischen ist eine geraume Zeit vergangen und dank des Mauerfalls konnte ich auch Marie endlich persönlich kennen lernen.

 

Es ist angerichtet: Menü nur für Frauen
Tony schreibt hier in loser Folge als bisher einziger  Auslandskorrespondent von Vallis Blog seine Gedanken zu Europa und Großbritannien auf. Diesesmal geht es um das Afghanistan-Debakel der NATO. Und da Tony im Laufe seiner Dienstzeit bei der RAF auch längere Zeit in SHAPE, dem NATO-Hauptquartier, stationiert war, sollten wir uns seine gewohnt lakonisch geäußerte Meinung anhören: 

 "Natürlich waren die letzten Tage in Kabul überstürzt und chaotisch, aber wenn die Taliban die NATO-Truppen sofort angegriffen hätten, als sie Kabul eroberten, wäre es viel schlimmer gewesen: Mit Hunderten von Soldaten und Zivilisten, die getötet worden wären und nur sehr wenige hätten evakuiert werden können. Unsere Politiker werden nicht zugeben, dass die Taliban sich tatsächlich an ihren Teil des Abkommens gehalten haben und dass die Alternative zu Bidens Entscheidung, sich zurückzuziehen, wahrscheinlich der "endlose Krieg" gewesen wäre, den er nun beendet hat. 

 Aus britischer Sicht gab es einige Erfolge, viel Heuchelei und eine völlige Absurdität:

A. Der Erfolg: Die Evakuierung der großen Mehrheit (wenn auch nicht aller) derjenigen Afghanen, die mit Großbritannien zusammengearbeitet haben, sowie der gesamten britischen Streitkräfte, die den Flughafen bewachten.

B. Die Heuchelei:  Wie Tony BLiar (Liar = Lügner für Tony Blair) , der Bidens Entscheidung angreift, nach all der Illegalität seiner eigenen Auslandskriege, und auch die große Anzahl von Abgeordneten im  Unterhaus, die über den Verlust des britischen Einflusses in der Welt stöhnen - es ist ein Zeichen des Größenwahns, der uns seit 1945 so viele Probleme bereitet hat.

C. Die totale Absurdität war, dass ein Großteil der Presse einen exzentrischen Ex-Soldaten unterstützte, der die Regierung überredete, seinen Plan zur Evakuierung einer Gruppe von Hunden und Katzen in den letzten Tagen zu unterstützen, was wertvolle Zeit und Frachtraum in Anspruch nahm  - selbst AH hat nicht versucht, Blondi nach Berchtesgaden ausfliegen zu lassen.

Eine letzte Überlegung: Japan besiegte 1905 Russland, Nordvietnam besiegte 1975 die USA, aber ich kann mir außer Afghanistan kein Land vorstellen, das es jemals geschafft hat, beide zu besiegen und die Briten jetzt zum vierten Mal zu vertreiben ... "

 

Impressum und V.i.S.d.P.

Dieser Weblog ist ein privates Tagebuch von
Dr. F. Valentin
Waldstr. 70
16321 Bernau
frank(at)drvalentin.de

Alle Beiträge geben ausschließlich meine eigene Meinung zu den besprochenen Themen wieder.Das Recht auf eigene Meinung ist durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland geschützt. Um meine Beiträge ohne längere Erklärungen verständlich machen zu können, sind manchmal Zitate aus Büchern, Filmen, Zeitschriften, Fernsehsendungen, Liedtexten oder auch von Internetseiten nötig. Diese Zitate ( auch Bilder, Karikaturen, Grafiken, Tabellen, Diagramme oder Zeichnungen) dienen lediglich als sogenannte "Aufhänger", um Meinungen oder gesellschaftliche Tendenzen besser und gegebenenfalls komprimierter darstellen und herausarbeiten zu können. Zitate sind somit ein weltweit erlaubtes Mittel der Publizistik. Die Verwendung von Zitaten ist durch das Urheberrecht (UrhG) geregelt und unter bestimmten Voraussetzungen gestattet, ohne dass eine Erlaubnis des Urhebers eingeholt oder diesem eine Vergütung gezahlt werden müsste. Paragraph 51 UrhG in Deutschland besagt dazu: "Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe, wenn in einem durch den Zweck gebotenen Umfang

1. einzelne Werke nach dem Erscheinen in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden..."
Die allgemeine Begründung dafür ist, dass Zitate der kulturellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einer Gesellschaft dienen.Trotzdem: Sollten mit diesen Zitaten irgendwelche weitergehenden Urheberrechte berührt werden, bitte ich um umgehende Mitteilung- der entsprechende Beitrag oder Link wird sofort entfernt.
Achtung: Inhalte dieses Blogs - sofern sie einen publizistischen Neuwert darstellen - unterliegen natürlich ebenfalls dem Urheberrecht. Selbstverständlich sind Zitate erlaubt, aber alles was über das gesetzlich Zulässige (siehe oben) hinaus geht, bedarf meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Die Kommentarfunktion am Ende jedes Beitrages ermöglicht für den Leser dieses Blogs die Diskussion der angesprochenen Themen. Die jeweiligen Verfasser sind für den Inhalt ihrer Kommentare selbst verantwortlich. Anonyme Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht. Ich behalte mir außerdem vor, Kommentare zu löschen. Soweit Links auf externe Seiten führen, bedeutet dies nicht, dass ich mir den dortigen Inhalt zu Eigen mache.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte dieses Blogs wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Diensteanbieter sind gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Dieses Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.

Datenschutz:
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button):
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter:
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy. Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.


Wir sind noch lange nicht am Ende, wir fangen ja gerade erst an...