Translate

Mittwoch, 20. Oktober 2010

Eine Weihnachtsgeschichte


Zuerst einmal: Nein, ich bin mit der Überschrift nicht viel zu früh. Nein, ich will hier auch keine Rassenhetze betreiben. Und ja: Obwohl wir gleich nach der Wende aufgrund der überwiegend "formidablen" Leistungen der "Aufbauhelfer" von drüben schon bald feststellten, dass unseren westdeutschen Landsleuten ganz offensichtlich ein Gen fehlen müsse, gibt es auch vernünftige Wessis. Man muss manchmal lange suchen, aber es gibt sie. Meist sind es Menschen wie Du und ich, die ihr Leben mit ihrer Hände Arbeit finanzieren, keine Männätscher und keine Funktionäre der sogenannten Volksparteien. Natürlich gibt es - wie früher bei uns - auch kleine, miese Spitzel, die um eines Vorteils willen ihre Kollegen beim Chef anschwärzen. Auch Solidarität zwischen den Arbeitenden darf man sich nicht anmerken lassen. Es ist eben alles anders geworden, allerdings nicht besser. Aber das nur nebenbei.

Es geht mir wieder einmal um Erinnerungen. Ich breche nämlich gleich zu einem großen Augenärztekongress auf und da werden mir einige der hier beschriebenen Herrschaften sicherlich über den Weg laufen. Leider. Aber ich muss sie nicht mehr grüßen und ich lache ihnen frech ins Gesicht.

Also: Vor einigen Jahren war ich für die deutsche Niederlassung einer großen US- amerikanischen Firma unterwegs. Zusammen mit mir fing der neue Konzernchef in den USA an, ein Schotte, der bei der Deutschen Bank gelernt hatte. Deutsche Bank und BWLer - eine unheilvolle Kombination, wie wir alle gerade in letzter Zeit wieder einmal sehen konnten. So begab es sich, dass unser Schotte, der natürlich gut deutsch sprach, zuerst die deutsche Niederlassung besuchte. Zur Weihnachtszeit.

Jetzt war es allgemein üblich, dass sich der Außendienst kurz vor Weihnachten in der Firmenzentrale in E. im schönen Baden-Würtemberg einfinden musste. Es ging - wie konnte es anders sein - um die Planerfüllung des laufenden und um die Planung des kommenden Jahres. In dem von mir beschriebenen Jahr war uns allen nicht besonders wohl. Die famose Gesundheitspolitik von Ullalla aus Aachen hatte zu großen Einbußen geführt, die Ärzte waren unsicher und nahmen nicht genug von unseren Implantaten ab. Im Meeting mussten wir alle die Hosen herunterlassen und Tacheles reden. Unsere Planerfüllung lag bei 98,7 Prozent ! Eine Katastrophe und der neue CEO schon fast im Haus! Unsere Bosse zogen sich zu einer mehrstündigen Beratung zurück.

Auf der anschließenden Betriebsversammlung wurde die Planerfüllung dann verkündet: Einhundertkommaeins Prozent!Der Schotte war fast zufrieden, jedenfalls fiel das ganz große Köpferollen aus.

Da waren sie wieder: Das "Neue Deutschland" und die Wirtschaftsabteilung des ZK der SED. Bis heute habe ich nicht wirklich herausgefunden, warum dieses Wirtschaftssystem eigentlich effizienter sein soll als das sozialistische. Das heißt, so eine Ahnung kommt mir des öfteren hoch, wenn ich an die Erkenntnisse von Karl Marx über die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen denke. Eine Kollegin aus Bayern brachte es einmal genau auf den Punkt: Es liegt nicht an den Häuptlingen, es liegt an den vielen fleißigen und vor allem ängstlichen Indianern.

P.S. Wie es der Zufall wollte, stand ich damals unglücklicherweise in der Nähe unserer Großkopfeten, als sich der Deutschlandchef des Unternehmens mit unserem phantasievollen Jahresergebnis spreizte und dabei meinte, dass sich "mit vollen Hosen gut stinken ließe". Und da ich Idiot bei dem Mann ein wenig Intelligenz voraussetzte - er hatte immerhin einen höheren Universitätsabschluß und war ein Chef, er konnte doch nicht völlig doof sein - gab ich vermeintlich spaßig zu bedenken, das wäre doch eine etwas zu vulgärökonomische Herangehensweise. Na ja, man lächelte sehr finster und Monate später hatte ich dann nach kurzer Arbeitslosigkeit auch schon einen neuen Job...

Foto: pauline / pixelio.de

Kommentare:

  1. @Frank: Fantastisch! Du hast wohl Deine Inspiration geholt bei Freundin Jette? Aber die lebensechte Geschichte, nein zu gut, eine aktualisierte deutsches „X-Mas Carol“ (1843) von Charles Dickens ist es gleich.
    Herzlich,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Genauso habe ich es auch erlebt, als ich in einer Tochterfirma einer Landesbank arbeitete. Und irgendwie wurde getrickst, dass die Planzahlen erfüllt worden, obwohl dann im nächsten Jahr die Vertragskündigungen kamen, weil die Mittelständler und kleinen Selbständigen ihre Raten nicht bezahlen konnten. Aber der Plan war erst einmal erfüllt. Die Provisionsrückzahlungen gaben sich dann die Hand mit den neuen Provisionen und alle waren glücklich.

    AntwortenLöschen
  3. Nun ja,
    wir mußten alle lernen, auch wenn es sehr weh tat - vor allem die Dämlichkeit der Anderen.
    Zu sozial. Zeiten drohte vielleicht der Parteisekretär mit dem Zeigefinger bei unliebsamen Wahrheiten. Jetzt fliegt man, wenn man kein ängstlicher Indianer ist.
    Barnimer

    AntwortenLöschen
  4. Valli:"Bis heute habe ich nicht wirklich herausgefunden, warum dieses Wirtschaftssystem eigentlich effizienter sein soll als das sozialistische."

    Ich auch nicht!!!

    PS.Valli`s-Denkweise überrascht mich,werde nicht immer schlau

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym:Zum P.S.---> Ich auch nicht. Es ist jedenfalls sehr schwer. Versuchen wir es doch gemeinsam - ich meine das Schlauwerden.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare. Bitte halten Sie sich aber an die Netiquette - keine rassistischen, sexistischen oder sonstwie diskriminierenden Äußerungen. Auch Militaristen haben hier ausdrücklich kein Forum. Falls Sie der Ansicht sind, ich wäre a. blöd b.hässlich oder c. beides, behalten Sie das bitte für sich. Es interessiert hier niemanden. Versuchen Sie, inhaltlich relevante Kommentare, die die Diskussion zum Thema voran bringen und das Thema erhellen, abzugeben. Ich behalte mir vor, Kommentare zu kürzen oder zu löschen und weise darauf hin, dass die in Kommentaren geäußerten Ansichten nicht unbedingt meinen eigenen entsprechen.

Impressum und V.i.S.d.P.

Dieser Weblog ist ein privates Tagebuch von
Dr. F. Valentin
Waldstr. 70
16321 Bernau
frank(at)drvalentin.de

Alle Beiträge geben ausschließlich meine eigene Meinung zu den besprochenen Themen wieder.Das Recht auf eigene Meinung ist durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland geschützt. Um meine Beiträge ohne längere Erklärungen verständlich machen zu können, sind manchmal Zitate aus Büchern, Filmen, Zeitschriften, Fernsehsendungen, Liedtexten oder auch von Internetseiten nötig. Diese Zitate ( auch Bilder, Karikaturen, Grafiken, Tabellen, Diagramme oder Zeichnungen) dienen lediglich als sogenannte "Aufhänger", um Meinungen oder gesellschaftliche Tendenzen besser und gegebenenfalls komprimierter darstellen und herausarbeiten zu können. Zitate sind somit ein weltweit erlaubtes Mittel der Publizistik. Die Verwendung von Zitaten ist durch das Urheberrecht (UrhG) geregelt und unter bestimmten Voraussetzungen gestattet, ohne dass eine Erlaubnis des Urhebers eingeholt oder diesem eine Vergütung gezahlt werden müsste. Paragraph 51 UrhG in Deutschland besagt dazu: "Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe, wenn in einem durch den Zweck gebotenen Umfang

1. einzelne Werke nach dem Erscheinen in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden..."
Die allgemeine Begründung dafür ist, dass Zitate der kulturellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einer Gesellschaft dienen.Trotzdem: Sollten mit diesen Zitaten irgendwelche weitergehenden Urheberrechte berührt werden, bitte ich um umgehende Mitteilung- der entsprechende Beitrag oder Link wird sofort entfernt.
Achtung: Inhalte dieses Blogs - sofern sie einen publizistischen Neuwert darstellen - unterliegen natürlich ebenfalls dem Urheberrecht. Selbstverständlich sind Zitate erlaubt, aber alles was über das gesetzlich Zulässige (siehe oben) hinaus geht, bedarf meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Die Kommentarfunktion am Ende jedes Beitrages ermöglicht für den Leser dieses Blogs die Diskussion der angesprochenen Themen. Die jeweiligen Verfasser sind für den Inhalt ihrer Kommentare selbst verantwortlich. Anonyme Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht. Ich behalte mir außerdem vor, Kommentare zu löschen. Soweit Links auf externe Seiten führen, bedeutet dies nicht, dass ich mir den dortigen Inhalt zu Eigen mache.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte dieses Blogs wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Diensteanbieter sind gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Dieses Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.

Datenschutz:
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button):
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter:
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy. Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.


Wir sind noch lange nicht am Ende, wir fangen ja gerade erst an...