Translate

Mittwoch, 3. Juni 2015

Apfelbäumchen und Kohlköpfe

"Blühende Apfelbäume statt Kastanien auf den Wiesen im Park, Weißkohlköpfe statt Rosen in den Blumenrabatten - so stellen sich SPD/Freie Fraktion Bernau in naher Zukunft vor. Im Hauptausschuss hat ihr Antrag "Naturnahe grüne Stadt" bereits Befürworter gefunden." schreibt das Lokalblatt gestern und treibt mich lachend aus dem Bett. Jetzt sind die Sozen und ihr Wurmfortsatz völlig verrückt geworden! Selbst Daggi Enkelmann, die etwas indifferente Vorsteherin der Linken in der Bernauer Stadtverordnetenversammlung, warnt vor der vielen Arbeit, die so ein Gemüsebeet macht. Der Klüngel der übrigen Kohlköpfe von Pädophilenpartei bis Blockwart-Verein ist natürlich sofort dafür.

Bei der CDU verstehe ich das auch: Mit Kohlköpfen im Blumenbeet ist die NSA besser im Lauschen, Kohl ist niedrig im Wachstum und dämmt nicht so den Schall für die Richtmikrofone. Wobei: Bernau und die NSA? Wohl eher nicht, den Schlapphüten wären beim Abhören schon die Bäuche implodiert. Vor Lachen über soviel grassierende Dämlichkeit. Aber wahrscheinlich hofft man bei der CDU, auf diese Weise dem Erfinder der "blühenden Landschaften" wenigstens über diesen Umweg ein Denkmal in Bernau setzen zu können. Durch die Hintertür bzw. das Blumenbeet.

Allerdings wollen sich die Ausschussmitglieder dann bei der Abstimmung doch nicht auf den Anbau von Kohl einlassen. Wäre dann vielleicht - werweißwerweiß - auch noch Rotkohl geworden? Ein böses Menetekel.

Aber Apfelbäumchen und  Streuobstwiesen sollen es nun sein. Werden wir also wieder ernst und sehen uns die Realität abseits des vergoldeten Marktplatzes im Bernauer Stadtzentrum und auch ohne die vielen Fürze in den Köpfen Bernauer Stadtverordneter an. Dazu möchte ich etwas weiter ausholen: Unsere Familie lebt seit 112 Jahren in Schönow und hat insgesamt zweimal sogenanntes Pflastergeld bezahlt. Dieses Geld für Straßen - und Gehwegbau wurde in zwei Weltkriegen verballert. Dass Brandenburg rein kostenmäßig gerade den dritten Weltkrieg in Form einer Flughafenbaustelle erlebt und deshalb auf Deibel komm raus spart, sei hier als eine der Hauptursachen für das Elend in diesem Dritte-Welt-Land nur am Rande erwähnt.

In den 12 Jahren, in denen Schönow inzwischen leider zu Bernau gehört, wurden tatsächlich zwei Sandpisten ausgebaut. Eine davon mit Landesfördermitteln gegen den Willen der Anwohner als Rennstrecke durch ein Wohngebiet. Die andere ist seit fast zwei Jahren wegen des Schulneubaus völlig unnötig gesperrt. Der Zustand der Sand- und Matschpisten im Ort ist katastrophal, man hat vor Jahren Bauschutt darauf ausgebracht, es staubt bei Trockenheit wie in Afghanistan. Bei Regen versinkt man im hellgelben Schlamm. Überall können sich Fussgänger an den Bauschutt- oder Schlackebrocken die Beine brechen, mit Rollstühlen, Kinderwagen und Rollatoren ist kein Vorwärtskommen. Eine Staublunge ist garantiert. Den Zementstaub, den sie nicht einatmen, kehren die Anwohner in den Häusern zusammen. Das Zeug dringt nämlich durch jede Ritze und haftet super auf  Autos.

Wenigsten zweimal im Jahr werden die Pisten planiert. Dann sind die Schlaglöcher Fallgruben für etwa zwei Wochen verschwunden. Der Zementstaub, der in der Zwischenzeit durch den Autoverkehr etwas befestigt wurde, wird wieder aufgelockert. Auch die Stolperklamotten sind dann wieder da. Die Misere geht von vorn los.  Beschwerden an die Stadtverwaltung werden seit Jahren ignoriert.

DAS ist das reale Leben im Bernauer Ortsteil Schönow und nicht niedliche Obstbäume und Kohlköpfe im Blumenbeet.
 
Womit beschäftigen sich Bernauer Verwaltung und die Stadtverordnetenversammlung noch gleich? Ach ja, mit dem xten- Marktplatzkonzept, einem großartig-hässlichen Rathausneubau, noch 'nem Brunnen am Marktplatz, einem Reitersstandbild für Hubert H. und einer noch fehlenden Goldkante an der Rathaustreppe. Und mit Apfelbäumen an kaputten und nicht ausgebauten Wegen.

Die Kohlköpfe kriegt man  bei dieser abgehobenen Art von Volksvertretern übrigens bei jeder Wahl gratis dazu... 


Kommentare:

  1. ;) Ich glaube, Sie haben irgendetwas nicht so richtig mitbekommen. Jede Gemeinde, jede Stadt soll Newtopia werden. Es sollte doch nicht für umsonst bei - ist es Sat1 oder RTL? - laufen. Wir sollen lernen und unser Gemeinwesen daran genesen lassen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Und ich habe gedacht, dass die ganze Welt ein Irrenhaus ist und hier in Bernau die Chefetage sitzt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Chefetage könnte ebenso hier in Leipzig sitzen, weil es hier ähnliche Irre gibt. Ich glaube überall gibt es nur noch Chefetagen, da es überall nur noch von irren Bestimmern wimmelt. :)

      Löschen
  3. Über die "Chefetage" eines globalen Irrenhauses müssen wir uns noch unterhalten.
    Das ist reine Verhandlungssache aufsichtsrätiger Irrer, denen ein "klein Bernau" wohl am Süden vorbeigeht, weil auf euren maroden Pisten kein einziger Panzer mehr fahren kann ohne Staub aufzuwirbeln.
    Bevor der Russe uns überrollt, füllen wir unsere Schlaglöcher mit Erde auf, züchten Kohl und Rüben für Notzeiten.
    Flughafen zu Schrebergärten –.
    :-)

    AntwortenLöschen
  4. @Volker: Letzteres ist vernünftig. Die Notzeiten werden kommen.

    AntwortenLöschen
  5. @Frank,
    wer verwaltet dann noch einen Schrebergarten ohne Boni?
    :-)

    AntwortenLöschen
  6. Antworten
    1. Ne, eher Blogwarte. Die gibt es ja schon - und auch haufenweise in jeder Stadt, in jedem Dorf, in jeder Straße. Dazu fühlen sich ja sehr viele berufen.

      Löschen
  7. Hallo Doc, wo ist meine Antwort über Apfelbäume und Kartoffeln?

    AntwortenLöschen
  8. Apfelbäume und Kartoffeln baue ich selber an, denn die schlechten Zeiten kommen un d in den guten Zeiten war es ein Spaeschen - auch mit krummen Rücken.
    Barnimer

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare. Bitte halten Sie sich aber an die Netiquette - keine rassistischen, sexistischen oder sonstwie diskriminierenden Äußerungen. Auch Militaristen haben hier ausdrücklich kein Forum. Falls Sie der Ansicht sind, ich wäre a. blöd b.hässlich oder c. beides, behalten Sie das bitte für sich. Es interessiert hier niemanden. Versuchen Sie, inhaltlich relevante Kommentare, die die Diskussion zum Thema voran bringen und das Thema erhellen, abzugeben. Ich behalte mir vor, Kommentare zu kürzen oder zu löschen und weise darauf hin, dass die in Kommentaren geäußerten Ansichten nicht unbedingt meinen eigenen entsprechen.

Impressum und V.i.S.d.P.

Dieser Weblog ist ein privates Tagebuch von
Dr. F. Valentin
Waldstr. 70
16321 Bernau
frank(at)drvalentin.de

Alle Beiträge geben ausschließlich meine eigene Meinung zu den besprochenen Themen wieder.Das Recht auf eigene Meinung ist durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland geschützt. Um meine Beiträge ohne längere Erklärungen verständlich machen zu können, sind manchmal Zitate aus Büchern, Filmen, Zeitschriften, Fernsehsendungen, Liedtexten oder auch von Internetseiten nötig. Diese Zitate ( auch Bilder, Karikaturen, Grafiken, Tabellen, Diagramme oder Zeichnungen) dienen lediglich als sogenannte "Aufhänger", um Meinungen oder gesellschaftliche Tendenzen besser und gegebenenfalls komprimierter darstellen und herausarbeiten zu können. Zitate sind somit ein weltweit erlaubtes Mittel der Publizistik. Die Verwendung von Zitaten ist durch das Urheberrecht (UrhG) geregelt und unter bestimmten Voraussetzungen gestattet, ohne dass eine Erlaubnis des Urhebers eingeholt oder diesem eine Vergütung gezahlt werden müsste. Paragraph 51 UrhG in Deutschland besagt dazu: "Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe, wenn in einem durch den Zweck gebotenen Umfang

1. einzelne Werke nach dem Erscheinen in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden..."
Die allgemeine Begründung dafür ist, dass Zitate der kulturellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einer Gesellschaft dienen.Trotzdem: Sollten mit diesen Zitaten irgendwelche weitergehenden Urheberrechte berührt werden, bitte ich um umgehende Mitteilung- der entsprechende Beitrag oder Link wird sofort entfernt.
Achtung: Inhalte dieses Blogs - sofern sie einen publizistischen Neuwert darstellen - unterliegen natürlich ebenfalls dem Urheberrecht. Selbstverständlich sind Zitate erlaubt, aber alles was über das gesetzlich Zulässige (siehe oben) hinaus geht, bedarf meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Die Kommentarfunktion am Ende jedes Beitrages ermöglicht für den Leser dieses Blogs die Diskussion der angesprochenen Themen. Die jeweiligen Verfasser sind für den Inhalt ihrer Kommentare selbst verantwortlich. Anonyme Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht. Ich behalte mir außerdem vor, Kommentare zu löschen. Soweit Links auf externe Seiten führen, bedeutet dies nicht, dass ich mir den dortigen Inhalt zu Eigen mache.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte dieses Blogs wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Diensteanbieter sind gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Dieses Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.

Datenschutz:
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button):
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter:
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy. Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.


Wir sind noch lange nicht am Ende, wir fangen ja gerade erst an...