Translate

Dienstag, 27. August 2013

Die plastinierte Republik

Plastination -  einzeln herauspräpariertem Gewebe und Organen von Verstorbenen oder ganzen Körpern wird Wasser und Fett entzogen und durch Kunststoffe ersetzt. Leichen, abgestorbene Tiere und Teile davon sehen danach aus wie lebend. Gunter von Hagens hat dieses Verfahren entwickelt und damit unerhörte Show-Effekte erzielt.

Sieht man sich diese Republik im Bundestagswahlkampf an, meint man, Hagens hätte das gesamte Land mit Kunststoff überzogen. Und das Land war vorher schon lange tot! Etwas mehr als vier Wochen vor der wichtigsten Wahl bis 2017 scheinen nicht nur die zur Wahl stehenden Parteien und deren Kandidaten seltsam tot, auch die Mehrzahl der Wähler ist scheinbar unberührt von den Riesen-Werbeflächen, den allgemein üblichen Parolen der Kandidaten und dem schaumgebremsten Geschwurbel der Massenmedien.

Man fühlt sich irgendwie an die letzten Jahre der DDR erinnert, als alles nur noch Lippenbekenntnis war. Der Sozialismus siegte sich langsam tot. Hauptsache, an "der Sache" wurde nicht öffentlich gezweifelt. Die Führung war zufrieden mit sich, man hatte - jedenfalls für die Genossen des Politbüros -  schon den Kommunismus in Aussicht. Aus dieser Zeit stammt auch der Witz, in dem Honecker mit einem Zug der Transsibirischen Eisenbahn liegenbleibt. Die Lok ist mitten in der menschenleeren Taiga irreversibel beschädigt und Honecker setzt die nun nutzlosen Eisenbahner ein, um an seinem Waggon zu rütteln, damit wenigstens die Illusion einer Fortbewegung entsteht. Stalin hätte noch alle erschießen  lassen und unter Breshnjew wären sie im Straflager verschwunden. Illusion, Plastination, Bewegung um der Bewegung willen und um jeden Preis.

 Den SPD - Kandidaten will man bei Strafe des Erbrechens nicht hören, die CDU-Kandidatin kann keiner hören, denn sie sagt nichts. Offiziell machen beide Wahlkampf und rütteln dazu sogar in der nächsten Woche heftig am Waggon, d.h. sie machen irgendein Duell im Fernsehen und schießen sich hoffentlich gegenseitig tot oder wenigstens waidwund. Was dann? Können wir noch irgendwo ein nicht ganz verfaultes oder plastiniertes Schneewittchen im gläsernen Sarg oder eine Art Barbarossa finden, die uns den freiheitlich-demokratischen Odem wieder einblasen? Der Friedensnobelpreisträger Jesus Obama war es ja nun auch nicht. Im Gegenteil.

Was tun? Für die größte Partei der Nichtwähler tritt wieder niemand an. Die grünen Biedermeier sind ekelerregend in ihrer verbeamteten Aufgeblasenheit am Volk vorbei, die FDP und ihre Rosstäuscher oder Teppichhändler möchte man sofort vergessen, die Linke besteht aus Weltmeistern im Luftblasen erzeugen. Jedenfalls halten ihre Ideen und Parolen nie länger als eine Gasblase in der Badewanne - egal wie diese soeben erzeugt wurde..Und die anderen? Westgesteuert wie die AfD, ebenso und dazu noch chaotisch und selbstverliebt die Piraten. Ich bitte Euch ! Ein parteivorsitzender Beamter im Bundesverteidigungsministerium! Das klingt zwar fast wie Oberst Claus von Stauffenberg in der "Wolfsschanze", ist allerdings auch nur die plastinierte Variante der Männer des 20. Juli mit sowas wie Tom Cruise in der Hauptrolle. Nur dicker. Wegen der Computer und des Bewegungsmangels.

Was bleibt ? Keine Antworten! Nirgends! Plastination. Demokratie? Mir graut vor dieser Wahl!

 Funktionierender Flughafen BER: Modellbahnanlage
am Alexanderplatz  (© fv 2010)
Wohl niemand hat das Prinzip der Plastination dieser Republik so umfassend und so gut verstanden wie unser Superriesenmaxi-Männätscher Hartmut Mähdown (72). So passt auch sein Plan, das Milliardengrab Flughafen Berlin-Brandenburg International BER demnächst (in einem, zehn, zwanzig, fuffzich  Jahren ?) koste-es-was-es-wolle wenigstens teilweise zu eröffnen, wie die Faust aufs Auge. Ein genialer Plan der Plastination!

Ich stelle mir immer vor, ich käme mit Germanwings aus irgendeinem Land, in dem Flughäfen klappen, und wollte in Berlin umsteigen. Im neuen Airport angekommen, verwiesen mich Mähdowns Macker dann nach Tegel. "Flughafen" BER - vielleicht im April.-April des Sankt-Nimmerlein-Jahres.

Und diese geistige Onanie eines einzelnen debilen Rentners kostet sicher wieder Milliarden an dringend für Griechenland oder den Syrieneinsatz der Bundeswehr benötigten Steuergeldern!  Dabei ginge es doch viel einfacher: Bei der großen Teileröffnungsschaffe spart man sich die richtigen Flugzeuge! Wenn dann die üblichen bundesdeutschen Götter am Banddurchschneiden sind, laufen einfach ein paar bis dato unnütze Flughafenmitarbeiter mit Riesen-Pappattrappen vor den Fenstern vorbei. Und vom Dach regnet es Papierflugzeuge. Fürst Potjomkin oder Zwergenkönig Mähdown - es ist immer das Gleiche...




Kommentare:

  1. Jaja ... das mit den Papierflugzeugen gefällt mir.
    Als Kind hatte ich jede Menge Spaß dabei, heute wüßte ich nicht einmal, wie ich dazu noch eine Bombe anbasteln könnte.
    Was die Ausstellung von Leichen betrifft: Der Typ war wohl etwas irre im Kopf.

    Heute sprang mich ein Plakat der SPD an (Hessenwahl), mit der Aussage, dass sich "harte Arbeit" wieder lohnen soll (da war doch was). Das Schweinchen, das mich haltlos angrinste, war sichtbar wohl genährt.
    Ich suche mir nun eine Arbeit, egal wie hart auch immer ... hauptsache Arbeit, bis mich ein weiterer Irrer in Plastik formt.

    Gab's in der DDR Plastiktüten? Ich frage deshalb, weil ich die Befürchtung hege, dass das Merkel, unter einer Tüte geformt ... eingeschweißt bis zur sicheren Verwendung ...
    ... lassen wir das mal ...
    Eingemachtes ist sehr lange haltbar ...

    AntwortenLöschen
  2. Es gab nicht nur Plastiktüten, es gab auch genügend Knalltüten. Auch Lümmeltüten. Aber die hat der Herr Pfarrer damsls 1954 in Templin leider nicht benutzt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare. Bitte halten Sie sich aber an die Netiquette - keine rassistischen, sexistischen oder sonstwie diskriminierenden Äußerungen. Auch Militaristen haben hier ausdrücklich kein Forum. Falls Sie der Ansicht sind, ich wäre a. blöd b.hässlich oder c. beides, behalten Sie das bitte für sich. Es interessiert hier niemanden. Versuchen Sie, inhaltlich relevante Kommentare, die die Diskussion zum Thema voran bringen und das Thema erhellen, abzugeben. Ich behalte mir vor, Kommentare zu kürzen oder zu löschen und weise darauf hin, dass die in Kommentaren geäußerten Ansichten nicht unbedingt meinen eigenen entsprechen.

Impressum und V.i.S.d.P.

Dieser Weblog ist ein privates Tagebuch von
Dr. F. Valentin
Waldstr. 70
16321 Bernau
frank(at)drvalentin.de

Alle Beiträge geben ausschließlich meine eigene Meinung zu den besprochenen Themen wieder.Das Recht auf eigene Meinung ist durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland geschützt. Um meine Beiträge ohne längere Erklärungen verständlich machen zu können, sind manchmal Zitate aus Büchern, Filmen, Zeitschriften, Fernsehsendungen, Liedtexten oder auch von Internetseiten nötig. Diese Zitate ( auch Bilder, Karikaturen, Grafiken, Tabellen, Diagramme oder Zeichnungen) dienen lediglich als sogenannte "Aufhänger", um Meinungen oder gesellschaftliche Tendenzen besser und gegebenenfalls komprimierter darstellen und herausarbeiten zu können. Zitate sind somit ein weltweit erlaubtes Mittel der Publizistik. Die Verwendung von Zitaten ist durch das Urheberrecht (UrhG) geregelt und unter bestimmten Voraussetzungen gestattet, ohne dass eine Erlaubnis des Urhebers eingeholt oder diesem eine Vergütung gezahlt werden müsste. Paragraph 51 UrhG in Deutschland besagt dazu: "Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe, wenn in einem durch den Zweck gebotenen Umfang

1. einzelne Werke nach dem Erscheinen in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden..."
Die allgemeine Begründung dafür ist, dass Zitate der kulturellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einer Gesellschaft dienen.Trotzdem: Sollten mit diesen Zitaten irgendwelche weitergehenden Urheberrechte berührt werden, bitte ich um umgehende Mitteilung- der entsprechende Beitrag oder Link wird sofort entfernt.
Achtung: Inhalte dieses Blogs - sofern sie einen publizistischen Neuwert darstellen - unterliegen natürlich ebenfalls dem Urheberrecht. Selbstverständlich sind Zitate erlaubt, aber alles was über das gesetzlich Zulässige (siehe oben) hinaus geht, bedarf meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Die Kommentarfunktion am Ende jedes Beitrages ermöglicht für den Leser dieses Blogs die Diskussion der angesprochenen Themen. Die jeweiligen Verfasser sind für den Inhalt ihrer Kommentare selbst verantwortlich. Anonyme Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht. Ich behalte mir außerdem vor, Kommentare zu löschen. Soweit Links auf externe Seiten führen, bedeutet dies nicht, dass ich mir den dortigen Inhalt zu Eigen mache.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte dieses Blogs wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Diensteanbieter sind gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Dieses Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.

Datenschutz:
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button):
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter:
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy. Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.


Wir sind noch lange nicht am Ende, wir fangen ja gerade erst an...