Translate

Freitag, 20. November 2015

Vormärz

DAS FREIE WORT
1841
Sie sollen alle singen
Nach ihres Herzens Lust;
Doch mir soll fürder klingen
Ein Lied nur aus der Brust:
Ein Lied, um dich zu preisen,
Du Nibelungenhort,
Du Brot und Stein der Weisen,
Du freies Wort!

Habt ihr es nicht gelesen:
Das Wort war vor dem Rhein?
Im Anfang ist’s gewesen,
Und soll drum ewig sein.
Und eh’ ihr einen Schläger
Erhebt zum Völkermord,
Sucht unsern Bannerträger,
Das freie Wort!

Ihr habet zugeschworen
So treu dem Vaterland,
Doch seid ihr all verloren
Und haltet nimmer stand,
So lang in West und Osten,
So lang in Süd und Nord
Das beste Schwert muss rosten,
Das freie Wort!

Ach! es will finster werden,
Wohl finster überall,
Doch ist die Nacht auf Erden
Ja für die Nachtigall.
Heraus denn aus der Wolke,
Die, Sänger, euch umflort;
Erst predigt eurem Volke
Das freie Wort!
Lasst eure Adler fliegen,
Ihr Fürsten, in die Welt,
Und sie nicht müßig liegen
Auf eurem Wappenfeld!
O jagt einmal die Raben
Aus unsern Landen fort,
Und sprecht: Ihr sollt es haben ,
Das freie Wort.

Georg Herwegh



Die verratene französische Revolution, der Ursupator Napoleon, die Restauration der reaktionären Kräfte nach Napoleons Fall, überall in Europa gärt es: Immer mehr unübersehbare Parallelen des Herwegschen Vormärz zur heutigen Zeit. Und es reichten dieses eine Mal 25 Jahre, um ein derartiges Chaos anzurichten. Auch ist man schon wieder dabei, Menschen mundtot zu machen. Noch nicht, indem man sie in  Kerker sperrt. Heutzutage macht man sie (vorerst!) ökonomisch und ideologisch fertig, indem man sie mit Medienmacht richtet und in eine ganz bestimmte Ecke sperrt. Was passiert, wenn zwei Politiker auf zwei sogenannte Journalisten treffen? Richtig, es stehen vier Nullen zusammen.

Man muss Menschen wie Bachmann, Höcke, Gauland, Petry, Sarrazin, Akif Pirinçci, Naidoo, Matthias Matussek, Söder, Jebsen und andere enfant terribles der dunkeldeutschen Bewegung  nicht mögen. Man muss auch nicht ihre meist gewöhnungsbedürftigen oder gar abartigen Meinungen teilen.  Aber : "Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen" soll Voltaire geschrieben haben.

Es  besteht also doch noch Hoffnung für das FREIE WORT. Denn Voltaire lebte vor der Revolution...

Kommentare:

  1. Stimmt - stimmt - stimm! Diese unsägliche Diskussion um den Naidoo kann ich nicht fassen. Haben wir nichts Wichtigeres zu tun? Er darf doch seine Meinung haben und warum soll er denn nicht trällern - wer's mag. Wenn ich dann schon höre, er repräsentiere Deutschland ... Einfach nur lächerlich bei einem lächerlichen Geträllerezirkus. Präsentiert Merkel nicht Deutschland auch? Wurde sie von den Medien niedergeschrien, weil sie europäische Gesetze außer Kraft gesetzt hat ohne unsere europäischen Partner zu fragen? Weil sie die deutschen Grenzen ad absurdum geführt hat? Alles Taten, die eigentlich strafwürdig sind und viel wichtiger als ein solch banales Geträllere.

    AntwortenLöschen
  2. Im Moment hat es mir regelrecht den Atem verschlagen und ich wähne mich in den letzten Monaten der Weimarer Republik. Die damalige Atmosphäre hat mir mein Großvater eindrucksvoll geschildert. Links gegen rechts (oder was sich dafür hält) und alle gegen die Mitte auf Kosten der Mitte. Interessierte Kreise -das werden mMn nicht Petry oder Bachmann sein - brauchen nur noch einen verrückten Österreicher. Die Ermächtigungsgesetze sind fertig oder werden vorbereitet. Dem Terror sei Dank...

    AntwortenLöschen
  3. Sehe ich ebenso. Ich sehe mich auch wieder in die DDR zurückversetzt, als nur noch eine Meinung gab und Abweichungen nicht geduldet wurden. Das kommt mir vor, wie der Satz "Bist du nun für den Frieden oder nicht?" Damit wurde damals jedwede Diskussion abgewürgt. Heutzutage darf man keine Meinung außerhalb der Willkommens"kultur" haben, sonst wird man ökonomisch bestraft oder einfach abgebügelt und in die rechte Ecke gestellt. Und ich denke, es wird eine Figur kommen, die irgendwie charismatisch sein wird - egal, was man darunter verstehen mag - und uns in eine neue Diktatur führen wird. Übrigens, die Notstandsgesetze der alten BR existieren ja immer noch und die Bundespolizei wurde zum Kampf im Inneren ausgerüstet. Vielleicht noch eines. Die Mitte mischt aber kräftig mit, zumindest ein gewisser Teil, der für mich unter den Begriff "grüne Großstadt-Mittelschicht" läuft (egal ob sie nun grün ist oder nicht). Ohne diese Schicht, die unbezahlt die Aufgaben des Staates und deren Mitarbeiter übernommen hat, wäre z.B. schon jetzt alles zusammengebrochen. Merkel lehnt sich doof lächelnd zurück und sonnt sich in der unbezahlten Arbeit dieser Naivlinge.

    AntwortenLöschen
  4. Die "grüne Großstadt-Mittelschicht" repräsentiert das reiche Bürgertum, die Beamtenschaft, in die die grüne Bande von Anfang an gehört hat. Vati geht ins Amt Verwalten und Mutti hilft den Flüchtlingen, wenn sie die ausgestopften Sprößlinge von der Schule/Geige üben/Ballettunterricht/Schachspielen abgeholt hat. Beide werfen auf dem Bahnhof mit Teddybären und fühlen sich aber auch sowas von Gutmensch. Nur wenn' s an eigene Lebensumfeld geht - wie jetzt am Tempelhofer Feld in Berlin - dann wird der grüne Großbürger schnell initiativ. Die richtige Sch.. überlässt er eben gern den anderen.

    AntwortenLöschen
  5. Auch dieser an sich harmlose Ökonom wurde schon übel beschimpft: http://www.jjahnke.net/rundbr115.html#3396

    Seinen Rundbrief kann man abonnieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, habe den Rundbrief bestellt. Übrigens bin ich wieder angemacht worden. Ich wäre umgefallen und würde nun - mit meinen Worten - das schlechte Deutschland repräsentieren.

      Löschen
    2. Ich befürchte, dass die Phalanx der Teddybärendödel und Idioten noch jeden nachdenkenden Menschen in die Radikalität treiben wird. Habe neulich mal die AfD -Henne Beatrix von Storch gegoogelt. Sowas kann kein normaler Mensch wählen. Aber wen sonst? Die Partei der blöden Pfarrerstochter? Oder die Extremisten und Hohlkörper (Speckwanst, Maas, Nahles) von der SPD? Oder gar die sogenannte Linke? Selbst bei denen lehnen laut YouGov 62 Prozent der Mitglieder die Merkelschee Flüchtlingspolitik ab. (nur bei der Parteispitze und der SA-Antifa ist das noch nicht angekommen).

      Löschen

Ich freue mich über alle Kommentare. Bitte halten Sie sich aber an die Netiquette - keine rassistischen, sexistischen oder sonstwie diskriminierenden Äußerungen. Auch Militaristen haben hier ausdrücklich kein Forum. Falls Sie der Ansicht sind, ich wäre a. blöd b.hässlich oder c. beides, behalten Sie das bitte für sich. Es interessiert hier niemanden. Versuchen Sie, inhaltlich relevante Kommentare, die die Diskussion zum Thema voran bringen und das Thema erhellen, abzugeben. Ich behalte mir vor, Kommentare zu kürzen oder zu löschen und weise darauf hin, dass die in Kommentaren geäußerten Ansichten nicht unbedingt meinen eigenen entsprechen.

Impressum und V.i.S.d.P.

Dieser Weblog ist ein privates Tagebuch von
Dr. F. Valentin
Waldstr. 70
16321 Bernau
frank(at)drvalentin.de

Alle Beiträge geben ausschließlich meine eigene Meinung zu den besprochenen Themen wieder.Das Recht auf eigene Meinung ist durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland geschützt. Um meine Beiträge ohne längere Erklärungen verständlich machen zu können, sind manchmal Zitate aus Büchern, Filmen, Zeitschriften, Fernsehsendungen, Liedtexten oder auch von Internetseiten nötig. Diese Zitate ( auch Bilder, Karikaturen, Grafiken, Tabellen, Diagramme oder Zeichnungen) dienen lediglich als sogenannte "Aufhänger", um Meinungen oder gesellschaftliche Tendenzen besser und gegebenenfalls komprimierter darstellen und herausarbeiten zu können. Zitate sind somit ein weltweit erlaubtes Mittel der Publizistik. Die Verwendung von Zitaten ist durch das Urheberrecht (UrhG) geregelt und unter bestimmten Voraussetzungen gestattet, ohne dass eine Erlaubnis des Urhebers eingeholt oder diesem eine Vergütung gezahlt werden müsste. Paragraph 51 UrhG in Deutschland besagt dazu: "Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe, wenn in einem durch den Zweck gebotenen Umfang

1. einzelne Werke nach dem Erscheinen in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden..."
Die allgemeine Begründung dafür ist, dass Zitate der kulturellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einer Gesellschaft dienen.Trotzdem: Sollten mit diesen Zitaten irgendwelche weitergehenden Urheberrechte berührt werden, bitte ich um umgehende Mitteilung- der entsprechende Beitrag oder Link wird sofort entfernt.
Achtung: Inhalte dieses Blogs - sofern sie einen publizistischen Neuwert darstellen - unterliegen natürlich ebenfalls dem Urheberrecht. Selbstverständlich sind Zitate erlaubt, aber alles was über das gesetzlich Zulässige (siehe oben) hinaus geht, bedarf meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Die Kommentarfunktion am Ende jedes Beitrages ermöglicht für den Leser dieses Blogs die Diskussion der angesprochenen Themen. Die jeweiligen Verfasser sind für den Inhalt ihrer Kommentare selbst verantwortlich. Anonyme Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht. Ich behalte mir außerdem vor, Kommentare zu löschen. Soweit Links auf externe Seiten führen, bedeutet dies nicht, dass ich mir den dortigen Inhalt zu Eigen mache.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte dieses Blogs wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Diensteanbieter sind gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Dieses Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.

Datenschutz:
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button):
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter:
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy. Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.


Wir sind noch lange nicht am Ende, wir fangen ja gerade erst an...