Translate

Sonntag, 7. Oktober 2012

Wir sagen dann einfach mal Danke

Nein, nicht an die DDR. Die wäre zwar heute 63. Jahre alt geworden und spätestens vor drei Jahren hätte die Wiedervereinigung dann doch stattgefunden - denn mit 60 hätte die DDR rüberfahren können. In die BRD. Damals konnten Frauen noch mit 60 in Rente gehen. In beiden deutschen Staaten. Was für Zeiten!

Aber diesen Dank an die verblichene Rentnerin DDR hat im vergangenen Jahr schon die "junge welt" erledigt. Gab 'ne Menge Aufregung, obwohl dort der Schießbefehl in Richtung Westen als wesentliche Schlussfolgerung aus 22 Jahren "Einheit" im Text noch fehlte.

Wir wollen uns heute bei der Bundesrepublik Deutschland, also bei unseren westzonalen Landsleuten,  bedanken. Weil die Ossis ja sonst so undankbar sind. Und da sich in dieser Gesellschaft alles um das Geld dreht, fangen wir mit unserem Dank auch gleich beim Geld an. Also, wir bedanken uns

  • für Phantasiequadrillionen Euro Aufbauhilfe Ost, die zwar noch lange nicht die Höhe einer Entschädigungszahlung für die Reparationen erreichen, die die DDR im Namen von Gesamt-Deutschland an die Sowjetunion zahlen musste. Die Aufbauhilfe Ost, die eh nur bei den westdeutschen Baukonzernen und den Banken ankam und damit quasi zurückfloss.
  • für den Ausverkauf unserer Wälder, See, Äcker, Felder und Fabriken.
  • für das Prinzip "Rückgabe vor Entschädigung"  und die Leih-Richter aus dem Westen, die dieses Unrecht auch noch bestätigten.
  • für den Soli, den wir im Osten entweder wegen Arbeitslosigkeit nur verdeckt oder wegen Hartz 4 gar nicht zahlen und der nie im Osten ankommt, sondern wahrscheinlich voll in die Kriegsfinanzierung in Afghanistan und im Kosovo fließt.
  • für 22 Jahre Militarisierung und geistiger Aufrüstung der Gesellschaft.
  • für den Parlamentarismus anstelle eine wirklichen Demokratie, der es regelmäßig mittels Diäten, Parteienfinanzierung, Wahlkampfkostenerstattung und Spenden schafft, jede gute Idee wie z.B. Öko, Frieden, soziale Marktwirtschaft sowie jede neue Partei mit hehren Zielen sofort zu absorbieren, sie als leere Phrasenhülse auszuspeien und somit  in das herrschende Einparteiensystem zu integrieren 
  • für fast 10 Jahre Kriegsbeteiligung und über 50 tote Soldaten im Ausland
  • für die sich bereits wieder im Zustand von 1990 befindenden Autobahnen, an denen seit 22 Jahren herumgebastelt wird und die doch nur salzhaltigen Beton sahen.
  • für die vielen schönen, enorm teuren, neuen  Verwaltungspaläste für Arbeits,-Sozial-und Finanzämter.
  • für ein teures Beamtenrecht aus Feudalzeiten. 
  • für die nach 22 Jahren "Vereinigung" immer noch gravierenden Unterschiede im Lohn-und Gehaltsgefüge (70 Prozent vom Westniveau) und bei den Renten (86 Prozent).
  • für ein Zivilgesetzbuch aus dem 19. Jahrhundert, das schon längst überholt war, als wir angeschlossen wurden..
  • für ein vorsintflutliches Verständnis von Frauenemanzipation
  • für ein Bildungssystem von 1812 oder früher, das seit 60 Jahren hin-und herreformiert wird und durch das die Schüler dümmer aus der Schule kommen, als sie hineingehen.
  • für die Meinung von ungefähr 10 Medienzaren anstelle von Pressefreiheit. Diese Meinung ergießt sich wie weiland die von Goebbels oder des ZK der SED jeden Tag über uns. Damit wir endlich das RICHTIGE denken.
  • für tausende von dämlichen Leihbeamten, die im Westen nichts wurden, im Osten aber Karriere machen durften.
  • für GEZ-Gebühren und Einschaltquoten anstelle von Fernsehunterhaltung sowie für "Wetten, dass...?" oder Gottschalck und Bohlen anstatt guter Qualität.
  • für Rechteverwertung und Abmahnungen wegen sogenannter Urheberrechtsverletzungen anstelle von kulturellem Austausch
  • für die GEMA anstelle von "Fröhlich sein und Singen".
  • dafür, dass wir als unterlegenes Volk wie in der Bronzezeit unsere Kinder als Lohnsklaven weg schicken müssen, weil sie in ihrer Heimat keine adäquate Arbeit finden.
  • vor allem aber dafür, dass wir uns vor unseren Brüdern und Schwestern aus den Westzonen fast jeden Tag dafür verteidigen dürfen, dass wir zu DDR-Zeiten hier geblieben sind, unsere Arbeit anständig gemacht haben und nicht jeden Tag um den Fall der Mauer gefleht haben. Weil es für uns auch noch etwas anderes gab als den "Goldenen" Westen.
Es reicht. Es reicht schon lange...

Kommentare:

  1. Lieber Frank Valentin,

    alle punkte, die Sie hier aufführen, kann ich unterschreiben, auch wenn ich in westdeutschland (»sogenanntes zonenrandgebiet«) geboren und aufgewachsen bin. Mir ist das etwas peinlich, weil ich hier auf keinen fall den »besserwessi« raushängen lassen will, aber ich würde trotzdem gern noch einen punkt auf das geschriebene obendraufsetzen:

    Mit der »vereinigung« von BRD und DDR hat jeder bürger der DDR, vom säugling bis zur großmama, 7543 DM staatsschulden der BRD übernommen.

    Die propaganda, die schuldenübernahme betreffend, lief stets konträr. Profitiert hat davon allein das westdeutsche kapital.

    Als erstes haben das die ehemaligen bürger der DDR zu spüren bekommen, die »wessis«, deren arroganz mir bis heute oft unangenehm auffällt, sind nur unwesentlich besser dran - nur haben sie für gewöhnlich nicht die politische bildung, rauszufinden, woran es liegt. In der schule wird sowas definitiv unterbunden.

    Freundliche grüße aus der nachbarstadt Berlin
    sendet Mechthild

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mechthild Mühlstein, vielen Dank für die Ergänzung.Für Ihren Geburtsort müssen Sie sich nicht entschuldigen, es gibt überall so'ne und solche wie der Berliner sagt. Und ich "verfluche" immer nur solche...
    Viele herzliche Grüße über die Stadtgrenze hinaus.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare. Bitte halten Sie sich aber an die Netiquette - keine rassistischen, sexistischen oder sonstwie diskriminierenden Äußerungen. Auch Militaristen haben hier ausdrücklich kein Forum. Falls Sie der Ansicht sind, ich wäre a. blöd b.hässlich oder c. beides, behalten Sie das bitte für sich. Es interessiert hier niemanden. Versuchen Sie, inhaltlich relevante Kommentare, die die Diskussion zum Thema voran bringen und das Thema erhellen, abzugeben. Ich behalte mir vor, Kommentare zu kürzen oder zu löschen und weise darauf hin, dass die in Kommentaren geäußerten Ansichten nicht unbedingt meinen eigenen entsprechen.

Impressum und V.i.S.d.P.

Dieser Weblog ist ein privates Tagebuch von
Dr. F. Valentin
Waldstr. 70
16321 Bernau
frank(at)drvalentin.de

Alle Beiträge geben ausschließlich meine eigene Meinung zu den besprochenen Themen wieder.Das Recht auf eigene Meinung ist durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland geschützt. Um meine Beiträge ohne längere Erklärungen verständlich machen zu können, sind manchmal Zitate aus Büchern, Filmen, Zeitschriften, Fernsehsendungen, Liedtexten oder auch von Internetseiten nötig. Diese Zitate ( auch Bilder, Karikaturen, Grafiken, Tabellen, Diagramme oder Zeichnungen) dienen lediglich als sogenannte "Aufhänger", um Meinungen oder gesellschaftliche Tendenzen besser und gegebenenfalls komprimierter darstellen und herausarbeiten zu können. Zitate sind somit ein weltweit erlaubtes Mittel der Publizistik. Die Verwendung von Zitaten ist durch das Urheberrecht (UrhG) geregelt und unter bestimmten Voraussetzungen gestattet, ohne dass eine Erlaubnis des Urhebers eingeholt oder diesem eine Vergütung gezahlt werden müsste. Paragraph 51 UrhG in Deutschland besagt dazu: "Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe, wenn in einem durch den Zweck gebotenen Umfang

1. einzelne Werke nach dem Erscheinen in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden..."
Die allgemeine Begründung dafür ist, dass Zitate der kulturellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einer Gesellschaft dienen.Trotzdem: Sollten mit diesen Zitaten irgendwelche weitergehenden Urheberrechte berührt werden, bitte ich um umgehende Mitteilung- der entsprechende Beitrag oder Link wird sofort entfernt.
Achtung: Inhalte dieses Blogs - sofern sie einen publizistischen Neuwert darstellen - unterliegen natürlich ebenfalls dem Urheberrecht. Selbstverständlich sind Zitate erlaubt, aber alles was über das gesetzlich Zulässige (siehe oben) hinaus geht, bedarf meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Die Kommentarfunktion am Ende jedes Beitrages ermöglicht für den Leser dieses Blogs die Diskussion der angesprochenen Themen. Die jeweiligen Verfasser sind für den Inhalt ihrer Kommentare selbst verantwortlich. Anonyme Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht. Ich behalte mir außerdem vor, Kommentare zu löschen. Soweit Links auf externe Seiten führen, bedeutet dies nicht, dass ich mir den dortigen Inhalt zu Eigen mache.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte dieses Blogs wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Diensteanbieter sind gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Dieses Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.

Datenschutz:
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button):
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter:
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy. Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.


Wir sind noch lange nicht am Ende, wir fangen ja gerade erst an...