Translate

Montag, 14. November 2011

Das Äffchen auf der Drehorgel

Nachdem 1990 alle Blockparteien und die so genannten Bürgerrechtler der ehemaligen DDR blitzschnell zum Klassenfeind übergelaufen waren und sich gemeinsam mit den Wessis einen feuchten Kehricht um das Schicksal des von ihnen wiedervereinigten Volkes kümmerten, setzten viele Ostdeutsche ihre Hoffnung in die gewendete SED. Wer sollte sich sonst um Renten- und Sozialkassenunrecht, Millionen von abgewickelten Leben, rückabgewickelte Häuser, Niedriglöhne und Renten kümmern? Die PDS fuhr bei jeden Wahlen höhere Achtungserfolge ein. Viele im Osten Deutschlands fühlten sich mit dem  Einigungsvertrag nicht vereinigt, sondern nur benachteiligt . Wir litten fast alle an blödsinnigen West-Chefs, denen man selbst bei uns in der arbeitnehmerfreundlichen DDR wegen Unfähigkeit den Stuhl vor die Tür gestellt hätte, kämpften gegen Raubritter der modernen Art, die die unerfahrenen Ossis über den Tisch zogen. Betrogene Rentner, drangsalierte Arbeitnehmer, Arbeitslose, gutausgebildete Menschen, die plötzlich ohne Berufsabschluß dastanden, weil Schäubles Mannen oder Günter Krause den Beruf nicht kannten - alle wählten Gysi,Enkelmann,Bisky. Sie freuten sich nach jeder Wahl über den Aufschrei der westdeutsch dominierten Medien, wenn die "Kommunisten" wieder Wählerstimmen dazu gewonnen hatten. Und wie der fette Kohl das Wort "Kommunisten" aussprach! Allein das ließ mich die ewigen Auftritte des  aufgeblasenen Gysi in fast jeder Talg-Shoff ertragen.

Was ist daraus geworden? Ab der Jahrtausendwende begannen die Genossen sich an verschiedenen Landesregierungen als Partner der SPD zu beteiligen. Die Medien vermeldeten, dass sich die so genannten Realos bei der PDS durchgesetzt hatten. Bei den Grünen war das schon viel früher passiert und dieser Prozeß führte Deutschland in die unmittelbare Mitwirkung bei den Jugoslawien-Kriegen und nach Afghanistan.

Auch bei der PDS gewöhnten sich die Realos an die Macht und vor allem an die regelmäßigen Zahlungen aus dem Staatshaushalt auf das Girokonto. Dabei merkten sie nicht (oder wollten nicht merken), dass sie sich als Juniorpartner der SPD bei ihren Wählern unglaubwürdig machten und sich quasi von der ersten Verräterpartei zur zweiten Partei dieses Typus stempeln ließen. Die Quittungen durch die Wähler erfolgten sowohl in Berlin als auch in Meck-Pomm, in Brandenburg steht der PDS/Linken diese Erfahrungen noch bevor. Aber man arbeitet daran.Die Befürwortung von CCS (Einlagerung von Kohlendioxid unter der Erde),dem regelrechten "Hier"-Gebrüll bei der Suche nach einem Atomklo für ganz Deutschland und die Durchsetzung solcher Scheußlichkeiten wie der dritten Startbahn für Schönefeld oder Altanschließergebühren bei Wasser und Abwasser werden von der SPD und der CDU in Brandenburg genutzt werden, um die Linke weiter zu demontieren.Die SPD nennt das "Entzaubern". Dabei hat die Vereinigung der PDS mit der westdeutschen WSAG - meist alte SPD-Mitglieder - den Anpassungsgalopp der Realos wahrscheinlich nur noch beschleunigt.

Inzwischen geht es nicht mehr um die Interessen ihrer Wähler. Auch von der Antikriegspartei ist fast nichts mehr geblieben. Die Massendemos gegen Krieg und Aufrüstung werden heute von anderen organisiert. Gleiches gilt für die Bewegung gegen Armut oder gegen die Allmacht der Banken oder unsinnige Rettungsschirme.

Die Linke heute erinnert mich immer mehr an das kleine Äffchen, das mit einer Kette um den Hals auf der Drehorgel sitzt. Die Kette ist das mit Diäten wohl gefüllte Girokonto und die Drehorgel spielt das Lied vom langsamen, schleichenden Tod dieser Gesellschaft, vom Krieg, von Umweltzerstörung,Verdummung der Bevölkerung, Riesenprofiten und Massenarmut. Ein trauriges Bild, denn die Kurbel drehen andere...

Kommentare:

  1. Hallo Frank,
    Goldig und aufschlußreich, geschrieben von Frank Valentin -Tucholsky!
    Sowas lese ich zu gerne.

    Dieser Artikel dürfte dich auch interessant sein:
    „The Bankers‘ Dictatorship“ http://www.morningstaronline.co.uk/index.php/news/content/view/full/111884

    Vielen Dank aus meine herbstlich kalte flämische Sommerfrische,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. wir wissen doch, dass Alle und Alles käuflich ist. Gesinnung und Gesittung an erster Stelle.
    Aber vielleicht richtens Rosa und Karl der zweiten Stunde.
    - obwohl Frau Dr. Merkel ja auch schon ein paar rosa Strähnchen trägt - zum geballten Ärger der Basis.
    Barnimer

    AntwortenLöschen
  3. @Barnimer: Merkel mit Strähnchen? Nicht, dass sie sich jetzt auch noch piercen lässt! Die CDU ist auch nicht mehr das , was Persil früher mal war.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare. Bitte halten Sie sich aber an die Netiquette - keine rassistischen, sexistischen oder sonstwie diskriminierenden Äußerungen. Auch Militaristen haben hier ausdrücklich kein Forum. Falls Sie der Ansicht sind, ich wäre a. blöd b.hässlich oder c. beides, behalten Sie das bitte für sich. Es interessiert hier niemanden. Versuchen Sie, inhaltlich relevante Kommentare, die die Diskussion zum Thema voran bringen und das Thema erhellen, abzugeben. Ich behalte mir vor, Kommentare zu kürzen oder zu löschen und weise darauf hin, dass die in Kommentaren geäußerten Ansichten nicht unbedingt meinen eigenen entsprechen.

Impressum und V.i.S.d.P.

Dieser Weblog ist ein privates Tagebuch von
Dr. F. Valentin
Waldstr. 70
16321 Bernau
frank(at)drvalentin.de

Alle Beiträge geben ausschließlich meine eigene Meinung zu den besprochenen Themen wieder.Das Recht auf eigene Meinung ist durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland geschützt. Um meine Beiträge ohne längere Erklärungen verständlich machen zu können, sind manchmal Zitate aus Büchern, Filmen, Zeitschriften, Fernsehsendungen, Liedtexten oder auch von Internetseiten nötig. Diese Zitate ( auch Bilder, Karikaturen, Grafiken, Tabellen, Diagramme oder Zeichnungen) dienen lediglich als sogenannte "Aufhänger", um Meinungen oder gesellschaftliche Tendenzen besser und gegebenenfalls komprimierter darstellen und herausarbeiten zu können. Zitate sind somit ein weltweit erlaubtes Mittel der Publizistik. Die Verwendung von Zitaten ist durch das Urheberrecht (UrhG) geregelt und unter bestimmten Voraussetzungen gestattet, ohne dass eine Erlaubnis des Urhebers eingeholt oder diesem eine Vergütung gezahlt werden müsste. Paragraph 51 UrhG in Deutschland besagt dazu: "Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe, wenn in einem durch den Zweck gebotenen Umfang

1. einzelne Werke nach dem Erscheinen in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden..."
Die allgemeine Begründung dafür ist, dass Zitate der kulturellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einer Gesellschaft dienen.Trotzdem: Sollten mit diesen Zitaten irgendwelche weitergehenden Urheberrechte berührt werden, bitte ich um umgehende Mitteilung- der entsprechende Beitrag oder Link wird sofort entfernt.
Achtung: Inhalte dieses Blogs - sofern sie einen publizistischen Neuwert darstellen - unterliegen natürlich ebenfalls dem Urheberrecht. Selbstverständlich sind Zitate erlaubt, aber alles was über das gesetzlich Zulässige (siehe oben) hinaus geht, bedarf meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Die Kommentarfunktion am Ende jedes Beitrages ermöglicht für den Leser dieses Blogs die Diskussion der angesprochenen Themen. Die jeweiligen Verfasser sind für den Inhalt ihrer Kommentare selbst verantwortlich. Anonyme Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht. Ich behalte mir außerdem vor, Kommentare zu löschen. Soweit Links auf externe Seiten führen, bedeutet dies nicht, dass ich mir den dortigen Inhalt zu Eigen mache.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte dieses Blogs wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Diensteanbieter sind gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Dieses Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.

Datenschutz:
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button):
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter:
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy. Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.


Wir sind noch lange nicht am Ende, wir fangen ja gerade erst an...