Translate

Donnerstag, 16. Juli 2015

SPD, Linke und AfD Hand in Hand

Ein Bänker, ein Asylbewerber und der deutsche Michel sitzen am Tisch. In der Mitte des Tisches liegt ein Dutzend Kekse. Der Bänker nimmt sich ganz selbstverständlich 11 davon und sagt zum Michel: 
" Michel, pass bloß auf ! Der Kanake will Dir Deinen Keks weg nehmen!".  

Oder glaubt wirklich einer von Euch unserer herrschenden Kaste den ganzen aufgesetzten Flüchtlingshumanismus ? Einer dieser "Humanisten", der Alten ab 85 keine Hüftprothese mehr gönnen wollte und 2009 die lausig geringe Anhebung der HartzIV-Sätze für Kinder mit dem Spruch kommentierte, davon würden nur die Zigaretten-und Spirituosenfirmen profitieren, hat uns erst unlängst verlassen. Die anderen abgehobenen Kader der Blockparteien sollten tatsächlich anders über den Pöbel da unten, über das Wahlvieh denken? 

Es geht doch in Wirklichkeit nur darum, die Armen in diesem Land gegen noch ärmere Menschen auszuspielen. Die Kapitalisten als lachende Dritte. Da kann man schon mal die Leute in Ortschaften wie dem brandenburgischen Kittlitz mit 100 Einwohnern, in die man Flüchtlingsheime mit 130 Insassen oder mehr implantiert, ermahnen, auch ja die entsprechende Willkommenskultur zu zeigen. Wenn nicht, hat man eben wieder 100 Nazis - natürlich gibt es die nur im Osten - entlarvt. Um im nächsten Moment gegen das Flüchtlingsheim im eigenen Umfeld zu klagen, wie in Hamburg geschehen. Ganz einfach.

Die Politkaste und  ihre Einheitspartei  machen bei diesem heuchlerischen Getue fleißig mit, wie folgendes Beispiel beweist:  Mit haarsträubenden Argumenten lehnte der Brandenburger Landtag am 10. Juli mit den Stimmen von SPD, Linken und AfD  die Einführung von direkt gewählten Migrationsbeiräten in allen Landkreisen und kreisfreien Städten ab. Während in Potsdam und Barnim die Beiräte direktgewählt werden, werden diese in anderen Kreisen durch den Kreistag berufen oder es existieren gar keine.(weiterlesen...) Eine Schande: Die SPD, die Linke und die AfD.

Wie schon gesagt: An besten nur ÜBER Flüchtlinge und Migranten reden, nicht MIT ihnen... 

Kommentare:

  1. Solange die "Schwarze Kanzlerin" noch in der Lage ist ein Kind zu streicheln – eine immerhin rührende Geste herzzerreißender Menschlichkeit –, unter tröstenden Tränen, sie müsse es (leider) von deutschem Boden entfernen, sprich: mit Gewalt vertreiben, wird das schräge Weltbild des deutschen Reinheitsgebotlers aufrecht erhalten.
    Wenn das Schule macht, laufen hier bald Streicheleinheiten in Springerstiefeln herum, die, unter Tränen, Flüchtlingsunterkünfte abfackeln, damit es einem Patrioten so richtig warm um's Herz wird.

    AntwortenLöschen
  2. Sicherlich sind nicht nur Ostler Rassisten. Nur, in den Reisegruppen, in denen ich immer unterwegs war (100% Ostler) waren fast 99 % (positiv gerechnet) davon Rassisten (auch BILD-Leser), vor allem Ältere - Rentner, kurz vor der Rente. Die (vor allem Erzgebirgler, Dresdner, Mittleres Elbtal) kannten zwar absolut keinen Ausländer, aber wussten ganz genau, wie schlecht sie sich hier benehmen und dass sie uns arm "fressen". Die Leute in unserem Haus auch zu 99,9 %. Wenn es was zu quaken gibt, dann gegen die Ausländer. Hier im Viertel leben sehr viele still vor sich hin, eigentlich ohne Probleme. Bei uns im Haus gibt es eine polnische Familie. Die haben ein kleines Kind, was eben auch Lärm macht, so ist das eben mit kleinen Kindern. Die wurden schon beim Vermieter angeschwärzt und die Polizei hat man geholt. Auch EU-Ausländer werden hier massiv gemobbt. Als ich in RP lebte, gab es zwar auch Rassisten, aber was ich hier in Sachsen erlebe, geht auf keine Kuhhaut. Schlechte Erfahrungen wegen Rassismus habe ich vor allem immer mit Ostlern gemacht. Leider.

    AntwortenLöschen
  3. Mag sein, kann ich nicht bestätigen. Bei uns in der Straße wohnen zwei Polinnen und eine Russin, alle drei sind nettere Nachbarn als so mancher Eingeborene. Wenn ich mich in Berlin mal mit einem Türken unterhalte, stoße ich immer auf nette Menschen, die sich freuen, dass ich schon mal in Istanbul war und es mir da gut gefallen hat. Ich habe Freunde in Bulgarien, Italien, England und Wales und Verwandte in Canada. Das deutsche Problem sind doch nicht die Flüchtlinge und auch nicht der Rassismus der Ureinwohner. Das eigentliche Problem ist doch, dass niemand die Probleme, die sich aus der Einwanderung/Zuwamderung/Flucht von hunderttausenden Menschen ergeben, ansprechen darf - er wird von der Asylindustrie oder Leuten wie dieser Kahane (siehe Zeit online von gestern: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-07/fluechtlinge-ostdeutschland-vorschlag-kretschmann) und ähnlich klugen Rasissten wie dem Kretschmann sofort in die Nazi-Ecke gedrängt. Aber die NPD freut sich über diese Schwätzer, fühlen sich die wirklichen Nazis doch endlich bestätigt. Übrigens: Den ersten richtigen Nazi-Witz habe ich nach der Wende von einem Westberliner Firmenchef gehört. Ich guckte irritiert, die anderen Lohnsklaven kicherten pflichtbewusst. Wirkte sich schlecht auf meine Karriere aus. Und nicht vergessen: NPD.DVU un Republikaner sind Westprodukte, selbst die Chefs im Osten kommen/kamen daher. Und PetryHeil ist in NRW aufgewachsen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare. Bitte halten Sie sich aber an die Netiquette - keine rassistischen, sexistischen oder sonstwie diskriminierenden Äußerungen. Auch Militaristen haben hier ausdrücklich kein Forum. Falls Sie der Ansicht sind, ich wäre a. blöd b.hässlich oder c. beides, behalten Sie das bitte für sich. Es interessiert hier niemanden. Versuchen Sie, inhaltlich relevante Kommentare, die die Diskussion zum Thema voran bringen und das Thema erhellen, abzugeben. Ich behalte mir vor, Kommentare zu kürzen oder zu löschen und weise darauf hin, dass die in Kommentaren geäußerten Ansichten nicht unbedingt meinen eigenen entsprechen.

Impressum und V.i.S.d.P.

Dieser Weblog ist ein privates Tagebuch von
Dr. F. Valentin
Waldstr. 70
16321 Bernau
frank(at)drvalentin.de

Alle Beiträge geben ausschließlich meine eigene Meinung zu den besprochenen Themen wieder.Das Recht auf eigene Meinung ist durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland geschützt. Um meine Beiträge ohne längere Erklärungen verständlich machen zu können, sind manchmal Zitate aus Büchern, Filmen, Zeitschriften, Fernsehsendungen, Liedtexten oder auch von Internetseiten nötig. Diese Zitate ( auch Bilder, Karikaturen, Grafiken, Tabellen, Diagramme oder Zeichnungen) dienen lediglich als sogenannte "Aufhänger", um Meinungen oder gesellschaftliche Tendenzen besser und gegebenenfalls komprimierter darstellen und herausarbeiten zu können. Zitate sind somit ein weltweit erlaubtes Mittel der Publizistik. Die Verwendung von Zitaten ist durch das Urheberrecht (UrhG) geregelt und unter bestimmten Voraussetzungen gestattet, ohne dass eine Erlaubnis des Urhebers eingeholt oder diesem eine Vergütung gezahlt werden müsste. Paragraph 51 UrhG in Deutschland besagt dazu: "Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe, wenn in einem durch den Zweck gebotenen Umfang

1. einzelne Werke nach dem Erscheinen in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden..."
Die allgemeine Begründung dafür ist, dass Zitate der kulturellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einer Gesellschaft dienen.Trotzdem: Sollten mit diesen Zitaten irgendwelche weitergehenden Urheberrechte berührt werden, bitte ich um umgehende Mitteilung- der entsprechende Beitrag oder Link wird sofort entfernt.
Achtung: Inhalte dieses Blogs - sofern sie einen publizistischen Neuwert darstellen - unterliegen natürlich ebenfalls dem Urheberrecht. Selbstverständlich sind Zitate erlaubt, aber alles was über das gesetzlich Zulässige (siehe oben) hinaus geht, bedarf meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Die Kommentarfunktion am Ende jedes Beitrages ermöglicht für den Leser dieses Blogs die Diskussion der angesprochenen Themen. Die jeweiligen Verfasser sind für den Inhalt ihrer Kommentare selbst verantwortlich. Anonyme Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht. Ich behalte mir außerdem vor, Kommentare zu löschen. Soweit Links auf externe Seiten führen, bedeutet dies nicht, dass ich mir den dortigen Inhalt zu Eigen mache.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte:
Die Inhalte dieses Blogs wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Diensteanbieter sind gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:
Dieses Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.

Datenschutz:
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button):
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter:
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy. Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.


Wir sind noch lange nicht am Ende, wir fangen ja gerade erst an...